29. März 2020 / 12:45 Uhr

1. FC Phönix Lübeck: Stadionsprecher Michael Howe in der Warteschleife

1. FC Phönix Lübeck: Stadionsprecher Michael Howe in der Warteschleife

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Nach dem Benefizspiel für Anna Lina heizt Michael Howe die Versteigerung der Spielertrikots an.
Nach dem Benefizspiel für Anna Lina heizt Michael Howe die Versteigerung der Spielertrikots an. © Agentur 54°
Anzeige

Howe vertreibt sich die fußballfreie Zeit im Garten oder mit Hund Wuschel und hofft auf ein schnelles Wiedersehen auf dem Sportplatz.

Anzeige
Anzeige

Michael Howe ist ein Stadionsprecher in der Warteschleife. Normalerweise führt der 44-Jährige durch die Heimspiele der ersten und zweiten Mannschaft des 1. FC Phönix Lübeck an der Travemünder Allee.

Mehr von Phönix Lübeck

Es ist schon das dritte Wochenende, an dem Howe durch die Coronakrise beschäftigungslos ist. „Aktuell gibt es wichtigere Dinge. Es geht darum, Leben zu retten. Das hat für mich Priorität“, sagt er. Erstmals fungierte der Versicherungsmakler in der Saison 1993/94 als leidenschaftlicher Phönix-Fan und Hobby-Stadionsprecher im Stadion Flugplatz. Nachdem er später seinen Wohnsitz nach Timmendorfer Strand verlegt hatte, schloss er sich dem dortigen Eishockeyclub an. Zunächst fungierte er als Pressesprecher der „Beach Boys“, ehe er für ein Jahr zweiter Vorsitztender des EHC Timmendorfer Strand 06 (2014 bis 2015) war.

Phönix Lübeck gewinnt das Spiel in Eutin mit 2:0. (07.03.2020)

Phönix Conor-Jonathan Gnerlich scheitert an 08-Keeper Nikolas Wulf. Zur Galerie
Phönix Conor-Jonathan Gnerlich scheitert an 08-Keeper Nikolas Wulf. ©

Hund Wuschel sorgt für Abwechselung

Seine große Liebe ist aber immer der Fußball geblieben. Als er nach 12 Jahren zurück in die Hansestadt zog, stieg er wieder als Stadionsprecher bei den „Adlerträgern“ ein. „Es war die alte Verbundenheit. Der Job macht mir einfach Spaß. Zudem glaube ich, dass ich das ganz ordentlich mache“, erzählt er. Unvergessen bleibt sein Auftritt beim Benefizspiel für die krebskranke Anna-Lina, als eine Lübecker Auswahl auf den Oberliga-Meister NTSV Strand 08 traf und er in launiger Art dazu beitrug, dass die Spielertrikots für den guten Zweck versteigert wurden. Howe versucht, das Beste aus der aktuellen Situation zu machen. Entweder ist er in seinem Garten im Lübecker Stadtteil Brandenbaum anzutreffen oder beim Spaziergang mit Hund Wuschel.

Mehr anzeigen

Howe hofft auf schnelles Wiedersehen

Der 44-Jährige hofft, dass die laufende Saison zu Ende gespielt wird. Schließlich kämpfen alle drei Herrenteams der Phönixer um den Aufstieg, sagt er und hofft, bald wieder in seiner Rolle als Stadionsprecher aktiv sein zu können. „Ich hoffe, dass alle gesund bleiben, und dass wir uns bald auf dem Platz wiedersehen.“