15. April 2019 / 09:51 Uhr

4:1 gegen Hüddessum: 1. FC Sarstedt rotiert, ist aber weiter erfolgreich unterwegs

4:1 gegen Hüddessum: 1. FC Sarstedt rotiert, ist aber weiter erfolgreich unterwegs

Jens Niggemeyer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Sarstedts  Frederic Bokelmann (Mitte) muss sich gegen zwei Hüddessumer behaupten.
Sarstedts Frederic Bokelmann (Mitte) muss sich gegen zwei Hüddessumer behaupten. © Dennis Michelmann
Anzeige

Mit dem Kampf gegen den Abstieg hat der 1. FC Sarstedt in der Bezirksliga 4 längst nichts mehr zu tun - der Aufsteiger kann jetzt schon mit Blick auf die neue Saison experimentieren. Gegen die SVG Hüddessum/Machtsum bekamen einige Reservisten ihre Chance, die sie auch nutzten.

Anzeige
Anzeige

Bereits ganz im Zeichen der nächsten Saison hat das Heimspiel des Bezirksliga-Aufsteigers 1. FC Sarstedt gegen die SVG Hüddessum/Machtsum gestanden. Im Vorfeld der Partie hatte die Vereinsführung Winter-Neuzugang und Ex-Profi Marc Vucinovic als Trainer für die kommende Spielzeit verpflichtet, und in der darauffolgenden Partie gab Interimscoach Matteo Menchise einigen Spielern Einsatzzeiten, die zuletzt nicht so zum Zuge gekommen waren. „Wir haben einen breiten guten Kader, die Trainingsbeteiligung ist super – deshalb waren einige einfach mal dran.“

Nur anfangs nicht ganz auf der Höhe

Und bis auf die erste Viertelstunde zeigte sich Menchise mit dem Auftritt der Mannschaft auch zufrieden. „Zu Beginn war der Gegner besser, hatte auch zwei gute Chancen. Doch nach 15 Minuten haben wir ins Spiel gefunden und hatten alles im Griff.“ Eugen Klein (28., 61.) und Frederic Bokelmann (32.) schossen eine verdiente 3:0-Führung heraus.

„Danach haben die Jungs einen Gang heruntergeschaltet. Und die Partie flachte etwas ab.“ Zumindest gaben die Sarstedter auf das 1:3 der Gäste, das Leon-Tobechi Owo per Strafstoß erzielte (77.), durch Bokelmanns zweiten Treffer (87.) noch die richtige Antwort.

Bilder vom Spiel der Bezirksliga 4 zwischen dem 1. FC Sarstedt und der SVG Hüddessum/Machtsum

Sarstedts Tilo Neumann verfolgt den Hüddessumer Christian Schulz. Zur Galerie
Sarstedts Tilo Neumann verfolgt den Hüddessumer Christian Schulz. ©
Anzeige

Die Besetzung des Trainerpostens zur kommenden Spielzeit kommentierte Menchise so: „Das Witzige ist, dass wir Marc schon im Winter als Spielertrainer haben wollten. Damals hat er aber noch abgelehnt, weil er gedanklich noch nicht ganz durch war mit seiner Fußballerkariere.“ Inzwischen habe sich das geändert.

Mehr Berichte aus der Region

Im Januar beendete Vucinovic seine Profikarriere und heuerte in Sarstedt an, als Spieler. „Und da er zusammen mit Eugen Klein bereits regelmäßig unser Dienstagtraining leitet, hat er Blut geleckt“, so Menchise. „Er kommt sehr gut an, hat ein Super-Standing, ist total souverän und kompetent. Nun wird unsere erste Wahl also auch unsere letzte.“

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt