02. Januar 2022 / 17:05 Uhr

Max Kruse mit einem unangenehmen Mitbringsel: Union startet Vorbereitung

Max Kruse mit einem unangenehmen Mitbringsel: Union startet Vorbereitung

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Fussball, Herren, Saison 2021/2022, 1. Bundesliga, 1. FC Union Berlin, Training, v. l. Bastian Oczipka 1. FC Union Berlin, Max Kruse 1. FC Union, 02.01. 2022, *** Football, men, season 2021 2022, 1 Bundesliga, 1 FC Union Berlin, training, v l Bastian Oczipka 1 FC Union Berlin , Max Kruse 1 FC Union , 02 01 2022, Copyright: xMatthiasxKochx
Max Kruse (r.) und der 1. FC Union sind wieder auf dem Trainingsplatz. © imago images/Matthias Koch
Anzeige

Bundesliga: Starangreifer Max Kruse ist aus dem USA-Urlaub zurück, klagt aber über ein unangenehmes Mitbringsel. Derweil melden die Berliner den ersten Winter-Abgang: Stürmer Cedric Teuchert wechselt nach Hannover.

Auf dem Rückflug aus Miami ärgerte sich Max Kruse noch über ein lästiges Gerstenkorn am rechten Auge. Auf dem Trainingsplatz legte der Offensivstar des 1. FC Union Berlin am Sonntag dann aber unbeeindruckt und offenbar auch ohne Jetlag los. Wie Sturmkollege Kevin Behrens und Neuzugang Dominique Heintz absolvierte Kruse die erste Übungseinheit im neuen Jahr. Am Vortag hatte das Trio noch mit Erlaubnis von Trainer Urs Fischer beim Jahresauftakt der Eisernen zur Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bundesliga gefehlt.

Anzeige

Kruse kehrte kurzfristig aus Florida zurück und postete bei Instagram ein Video von sich und seiner kürzlich angetrauten Gattin Dilara in der Business-Class. „Ich habe mich operieren lassen, aber es kommt einfach wieder. Was für eine Scheiße“, sagte Kruse in dem Clip über die Entzündung an seinem Augenlid. Noch am Vortag hatte der 33-Jährige mit Fotos vom Silvester-Feuerwerk aus den USA gegrüßt. Wenige Stunden nach der Landung stand er in Köpenick auf dem Trainingsplatz.

<b>Abwehr:</b> Dominique Heintz (33)
Unions Neuzugang Dominique Heintz. © imago images/Matthias Koch

Auch mit Kruse, Behrens und Heintz ist der Union-Kader aber noch nicht komplett. Rani Khedira wartet noch auf die Frei-Testung nach einer Corona-Infektion. Pawel Wszolek ist noch in Quarantäne in Polen. Möglicherweise kehrt der Sommer-Einkauf nach nur einem Pflichtspieleinsatz ohnehin in seine Heimat zurück. Medienberichten zufolge soll sich Ex-Club Legia Warschau für ihn interessieren.

Union will seinen Kader verkleinern. Ein Wechselkandidat ist auch der Niederländer Rick van Drongelen. Vollzug meldeten die Eisernen am Sonntag bei Cedric Teuchert. Der Angreifer kehrt zu Hannover 96 zurück, wo er vor seinem Berlin-Engagement als Leihprofi von Schalke 04 spielte. „Die letzten anderthalb Jahre in Berlin waren sportlich nicht immer leicht für mich, dennoch habe ich mich bei Union sehr wohl gefühlt“, wurde der 24-Jährige in einer Pressemitteilung zitiert.

Anzeige

Auftakt bei Bayer Leverkusen

Union Berlin geht als Tabellen-Siebter mit Chancen auf eine erneute Europapokal-Qualifikation in die zweite Saisonhälfte. Zum Auftakt steht am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) das Spiel bei Bayer Leverkusen an.

Der Ligaverbleib ist bei Union weiter das offizielle Saisonziel. „In der letzten Saison war die Rückrunde punktemäßig nicht so gut wie die Hinrunde. Ich werde deswegen erst dann entspannt dasitzen, wenn wir noch mal 13 Punkte geholt haben. Das wird nicht so einfach“, sagte Profifußball-Geschäftsführer Oliver Ruhnert.

Ihre Weihnachtshausaufgaben haben die Profis wohl gemacht. „Rein von den Werten haben die Jungs nicht viel verloren. Dann kann man sich schnell auf die Aufgabe Leverkusen vorbereiten“, sagte Fischer.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis