17. Januar 2020 / 15:07 Uhr

Turbine Potsdam testet zwei Probespielerinnen aus Slowenien

Turbine Potsdam testet zwei Probespielerinnen aus Slowenien

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Matthias Rudolph (Trainer, Cheftrainer, Turbine Potsdam), gibt Anweisungen, gestikuliert, mit den Armen gestikulieren, gives instructions, gesticulate, Einzelbild, Aktion, Action, Fussball, Flyeralarm Frauen-Bundesliga, TSG 1899 Hoffenheim - 1. FFC Turbine Potsdam, Sinsheim (Hoffenheim), 01.12.2019, Foto: Jan Kuppert, DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO.
Turbien-Coach Matthias Rudolph sah einen ungefährdeten Testspielerfolg. © Jan Kuppert
Anzeige

Frauen-Bundesliga: Der 1.FFC Turbine Potsdam hat sein erstes Testspiel mit 5:0 gewonnen. Eine Probespielerin trug sich bereits in die Torschützenliste ein.

Anzeige
Anzeige

Frauenfußball-Bundesligist Turbine Potsdam testet seit dieser Woche zwei Probespielerinnen aus Slowenien. Die 21 Jahre alte Stürmerin Spela Kolbl und die 18 Jahre alte Mittelfeldspielerin Kaja Korosec trainieren derzeit beim Bundesliga-Fünften mit. Beide spielten bislang in ihrer Heimat für Pomurje Beltinci, sammelten neben Länderspieleinsätzen im Sommer internationale Erfahrung mit ihrem Verein in der Champions-League-Qualifikation.

Aktuelles von Turbine

Turbine-Trainer Matthias Rudolph gab den zwei Probespielerinnen beim Test gegen Fortuna Hjörring (5:0) in der zweiten Halbzeit Gelegenheit, sich zu präsentieren. Korosec gelang dabei der Treffer zum Endstand. In Torjägerin Lara Prasnikar, Sara Agrez, Adrijana Mori und Ersatztorfrau Zala Mersnik stehen derzeit bereits vier Sloweninnen bei Turbine unter Vertrag.

Schwalm und Elsig wieder an Bord

Nach 125 Tagen Verletzungspause ist Viktoria Schwalm unterdessen ins Team zurückgekehrt. Die 22 Jahre alte Offensivspielerin kam im Test erstmals unter Wettkampfbedingungen wieder über 45 Minuten zum Einsatz. Schwalm hatte sich am 13. September 2019 im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln einen Schlüsselbeinbruch zugezogen und musste sich einer Operation unterziehen.

Auch Abwehrchefin Johanna Elsig stand für den Bundesliga-Fünften wieder eine Halbzeit auf dem Rasen. Die Nationalspielerin fehlte den Potsdamerinnen zuletzt aufgrund von Problemen mit der Achillessehne. Somit entspannt sich die personelle Lage bei Turbine vor dem Rückrunden-Auftakt gegen Köln am 16. Februar etwas.

In Bildern: Turbine Potsdam startet in die Vorbereitung zur Rückrunde 2020

Sara Agrez (l.) im Gespräch mit Marie Höbinger beim Wintertrainingsauftakt 2020 im Stadion Luftschiffhafen am Montagabend. Zur Galerie
Sara Agrez (l.) im Gespräch mit Marie Höbinger beim Wintertrainingsauftakt 2020 im Stadion Luftschiffhafen am Montagabend. © Jan Kuppert
Anzeige

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt