02. Juni 2019 / 21:11 Uhr

1. Kreisklasse: Julian Sennholz schießt TuS Jahn Lindhorst zum Sieg

1. Kreisklasse: Julian Sennholz schießt TuS Jahn Lindhorst zum Sieg

Uwe Kläfker
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Julian SennholzJPG
Julian Sennholz (Mitte) erzielt beim 2:1-Erfolg des TuS Jahn Lindhorst beim TSV Eintracht Bückeberge beide Treffer. © Uwe Kläfker
Anzeige

SC Stadthagen zweiter Aufsteiger / TSV Hagenburg II muss runter und TSV Ahnsen zittert

Anzeige
Anzeige

In der 1. Kreisklasse hat sich die SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten die Staffelmeisterschaft gesichert. Da der TuS SW Enzen II durch den Abstieg der ersten Mannschaft nicht aufsteigen darf, nimmt der SC Stadthagen als Tabellendritter den freien Platz ein. Nach dem TuS Niedernwöhren II und der SG Rodenberg steigt auch der TSV Hagenburg II in die 2. Kreisklasse ab. Der TSV Ahnsen muss als Tabellenviertletzter die Relegation zur Bezirksliga abwarten.

VfR Evesen II – TuS SW Enzen II 1:1.

Nach torloser erster Halbzeit brachte Jens-Niklas Schneider die Eveser Reserve in einer ausgeglichenen Begegnung nach einem Zuspiel von Ahmed Khudaida mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze mit 1:0 in Führung (51.). In der 65. Minute scheiterte Kevin Hiekel freistehend am Enzer Torwart Henrik Rode. Mit einem Gewaltschuss in den Winkel war Jannis Voiges zum 1:1-Endstand erfolgreich (85.).

SC Rinteln II – TSV Hagenburg II 2:1.

Nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld tauchte Timo Schmidt bereits in der zweiten Minute frei vor Torwart Hossein Heidarian auf und schob das Leder an ihm vorbei zum 1:0 in die Maschen. Nach einem Fehler in der Rintelner Abwehr erzielte Carsten Maier mit einem Schuss in kurze Eck nur vier Minuten später den Ausgleich. Nach Mittelfeldgeplänkel bis zum Pausenpfiff übernahm der Gastgeber nach dem Seitenwechsel das Kommando und wurde zur spielbestimmenden Mannschaft. In der 57. Minute holte der Hagenburger Torwart einen Schuss von Serdar Azman mit einer Glanzparade aus dem Winkel. Michael Huntemann scheiterte in der 68. Minute völlig freistehend am Rintelner Schlussmann Sebastian Steinke. Nach einem Zuspiel von Torben Maibaum erzielte Tobias Kraschewski mit einem Heber über Torwart Haidarin den verdienten Rintelner Siegtreffer (80.).

FC Hevesen II – ETSV Haste 4:2.

In einer körperbetonten Begegnung brachte Pit Jessen den druckvoll aufspielenden FCH in der fünften Minute mit 1:0 in Führung. Im Anschluss an eine Ecke erzielte Jan Schoenfelder nur zwei Minuten später per Kopfball den Ausgleich, Nach der erneuten Heveser Führung durch Timo Engwer (25.) schloss Kelvin Leich eine schöne Einzelaktion mit dem Treffer zum 2:2-Pausenstand ab (31.). Einen weiten Einwurf von Julian Seele köpfte Timo Engwer zum 3:2 ein (50.). In der 75. Minute stellte Pit Jessen den 4:2-Endstand her.

SG Rodenberg – SV Obernkirchen II 8:3.

Mit einer starken Leistung und einem deutlichen Sieg hat sich das Schlusslicht aus der 1. Kreisklasse verabschiedet. Mit einem Distanzschuss brachte Abdullah Yel die Obernkirchener Reserve mit 1:0 in Führung (7.). Nach dem Ausgleich durch Tim Hamann (14.) erzielte Klaas Wehrhahn per Hattrick (22., 35. und 45.) die 4:1-Pausenführung. Per Handelfmeter verkürzte Muhammed Yel (51.) auf 2:4. In einer turbulenten Schlussphase baute Bayram Özdemir (80.) die Führung auf 5:2 aus. Mit einem direkt verwandelten Freistoß stellte Muhammd Yel den alten Abstand wieder her (82.). Bereits im Gegenzug war erneut Özdemir zum 6:3 erfolgreich. Nach dem 7:3 durch Ugut Anar (85.) erzielte Klaas Wehrhahn in der Schlussminute den Treffer zum 8:3-Endstand.

SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten – SC Stadthagen 5:2.

Lukas Kramer (27.) und Nico Altmann (33.) brachten den leicht überlegenen Staffelmeister zur Pause mit 2:0 in Führung. Kay Frederking (47.) baute die Führung der SG auf 3:0 aus. Erst nach dem 4:0 durch Janik Fietz (63.) nutzte der SC die ihm sich bietenden Möglichkeiten und verkürzte durch Mohamed Nasef (80. und 87.) auf 2:4. Jannik Fietz erzielte in der Nachspielzeit den Treffer zum 5:2.

SG Bad Nenndorf-Riehe – TSV Ahnsen 5:3.

Gohoreallan Kouebi (10.) brachte die SG in einer kampfbetonten Begegnung zur Pause mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich durch Maik Büsing (49.) wurde der Gastgeber zur spielbestimmenden Mannschaft und ging durch einen Hattrick von Jan-Hendrik Jürgens, der jeweils nach einem Zuspiel von Kouebi erfolgreich war (52., 67. und 72.) mit 4:1 in Führung. Nach dem 5:1 durch Niklas Zucker (85.). verkürzte Maik Büsing (87.) auf 2:5. In der Nachspielzeit fiel durch Gramos Lipa   der Treffer zum 5:3- Endstand. Der Ahnser Gerrit Hanke (66.) und der SG Spieler Jan-Hendrik Jürgens (76.) sahen die Ampelkarte und mussten vorzeitig den Platz verlassen.

TSV Eintracht Bückeberge – TuS Jahn Lindhorst 1:2.

Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte tauchte Yannik Haberland völlig freistehend vor Torwart Bjarne Krause auf und schob das Leder an ihm vorbei zum 1:0 in die Maschen (13.). Mit einem Schuss aus kurzer Entfernung war Julian Sennholz zum 1:1-Pausenstand erfolgreich (19.). In der 52. Minute nahm Sennholz einen Freistoß von Niklas Hausknecht aus der eigenen Hälfte auf und erzielte mit einem Heber über Torwart Jan-Philip Köhler den Lindhorster Siegtreffer. In einer hitzigen Schlussphase sah Jan-Luca Pittelkow die Ampelkarte und musste den Platz verlassen (84.).

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt