03. November 2019 / 20:43 Uhr

1. Kreisklasse kompakt: TSV Ahnsen verkürzt Abstand, ETSV Haste verliert deutlich

1. Kreisklasse kompakt: TSV Ahnsen verkürzt Abstand, ETSV Haste verliert deutlich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
x-Haste_4sp
Der ETSV Haste musste eine deutliche Niederlage beim SV Obernkirchen II hinnehmen. © dak
Anzeige

Der TSV Ahnsen hat den Abstand zum Tabellenplatz zwei auf drei Punkte verringert, da der ETSV Haste in Obernkirchen mit 1:5 den Kürzeren zog. Hier gibt es die Spiele der 1. Kreisklasse im Überblick. 

Anzeige
Anzeige

SV Obernkirchen II – ETSV Haste 5:1.

Bis zum 1:0 durch Phil Maier hielt der Tabellenzweite aus Haste die Begegnung ausgeglichen (21.). Nach der Führung nahm das Spiel des SVO Fahrt auf und es entwickelte sich ein Spiel ausschließlich auf das Haster Tor. Torben Wehmeyer (38.) erzielte den 2:0-Pausenstand. In der 51. Minute prallte der von Torwart Enes Güler mit der Hand an den Kopf von Tobias Gandyra abgewehrte Ball zum Anschlusstreffer ins Tor. Pech hatte der SVO in der 64. Minute, als Wehmeyer mit einem Gewaltschuss nur den Pfosten traf. Nach einem Zuspiel von Wehmeyer erzielte Phil Meyer völlig freistehend das 3:1 (74.). Per Kopfball nach einer Ecke von Oguzhan Gök erhöhte Muhammed Yel auf 4:1 (82.). In der der 87. Minute verlängerte Giuseppe Battaglia einen Freistoß von Gök per Kopf zum 5:1 ins Netz.

SV Victoria Lauenau II – TuS Apelern 0:4.

Recht clever und effektiv spielte der TuS in Lauenau auf. Die Elf nutzte ihre Torchancen eiskalt aus und ging durch Marvin Paetz (13.) mit 1:0 in Führung. Jannik Koller (45.) erzielte den Treffer zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel drückte der SV auf das Lauenauer Tor, zwingende Tormöglichkeiten erspielte er sich dabei jedoch nicht. Der Gast hingegen sorgte mit schnellen Konterangriffen immer wieder für Unruhe vor dem Lauenauer Tor. Lucas Bregulla erzielte nach einem schnellen Angriff das 3:0 (70.). Erneut nach einem Konterangriff stellte Jannik Koller den 4:0-Endstand her (81.).

MTV Rehren A/R II – TSV Ahnsen 1:7.

Eine Halbzeit lang bot der MTV eine starke Leistung, nach dem Seitenwechsel brach die Elf völlig ein und ergab sich fast ohne Gegenwehr ihrem Schicksal. Nach einem Lattenkracher von Marcel Hitzemann (15.) erzielte Torben Daubitz im Nachschuss das 1:0 (29.). In der 35. Minute hatte der MTV bei einen Pfostenschuss von Patrick Wehmeyer erneut Pech. Mit einem noch abgefälschten Schuss nutzte Max-Luis Weihmann eine der wenigen Ahnser Tormöglichkeiten zum 1:1-Pausenstand (43.). Nach der Ahnser Führung durch Pascal Bernert (55.) verlor der MTV völlig seine Linie und musste durch einen von Gerrit Hanke direkt verwandelten Freistoß das 1:3 hinnehmen (63.). Bernert baute nach einem Freistoß völlig freistehend die Gästeführung auf 4:1 aus (68.). Phil Grohn (78.), Kevin Nimptschke (83.) und Tim Finke (87.) erzielten die Treffer zum aufgrund einer starken zweiten Halbzeit verdienten 7:1-Endstand.

SG Bad Nenndorf-Riehe – TSV Eintracht Bückeberge 2:0.

In einer kampfbetonten Begegnung mit wenigen zwingenden Tormöglichkeiten neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld. Der Gast, der eine kämpferisch starke Leistung bot, ließ den Spitzenreiter kaum zur Entfaltung kommen und störte die Elf bereits im Aufbauspiel. In der 26. Minute nutzte Guiliano Maione eine Unachtsamkeit in der Bückeberger Hintermannschaft zur 1:0-Pausenführung. In einer spannenden Schlussphase öffnete der TSV seine Abwehr und drückte auf den Ausgleich. Jan-Hendrik Jürgens schloss in der Nachspielzeit einen Konterangriff mit dem Treffer zum 2:0-Endstand ab.

TSV Krankenhagen – FC Hevesen II 4:1.

Bereits in der fünften Minute schloss Jannik Selchow eine schöne Einzelaktion mit der Krankenhäger 1:0-Führung ab. Der Gastgeber, der eine starke Leistung bot, erhöhte durch Sebastian Schmidt (38.) auf 2:0. Nach einem Zuspiel von Jannik Selchow wehrte Torwart Yannic Wehage den Schuss von René Dresenkamp zunächst ab, gegen den Nachschuss von Maurizio Erkel aus kurzer Entfaltung war er jedoch machtlos (43.). Nach einem Doppelpass mit René Dresenkamp baute Hergen Böttke die TSV Führung auf 4:0 aus (78.). In der 82. Minute nickte Lars Kohlmeier den Ball nach einem Freistoß zum 1:4-Anschlusstreffer über die Linie. Der Heveser Robin Schuette sah in der 87. Minute die Ampelkarte.

Mehr zum Schaumburger Fußball
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN