08. August 2019 / 18:14 Uhr

1. Landespokal-Runde: Das sagen die Oberhavel-Trainer vor dem Pflichtspielstart

1. Landespokal-Runde: Das sagen die Oberhavel-Trainer vor dem Pflichtspielstart

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Velten-Trainer Christian Eichelmann
Veltens Trainer Christian Eichelmann. © Robert Roeske
Anzeige

Acht Vertretungen aus Oberhavel starten in der Auftaktrunde des AOK-Landespokals. Der SPORTBUZZER hat die Partien im Überblick.

Anzeige

SV Zehdenick - Oranienburger FC Eintracht: Der Pokalspieltag wird durch einen echten Kracher eröffnet. Bereits am Freitagabend kommt es auf dem Zehdenicker Havelsportplatz zum Oberhavel-Derby. Der SPORTBUZZER hat vor der Partie mit beiden Trainern gesprochen.

Anzeige

VfB Trebbin – TuS Sachsenhausen: In der Vorsaison schaffte es der TuS Sachsenhausen bis in das Achtelfinale. Was ist in diesem Jahr für das Team von Trainer Oliver Richter möglich? „Wir haben uns Infos über den Gegner eingeholt und werden Trebbin in keiner Weise unterschätzen“, so der Coach vor dem Erstrunden-Pokalduell gegen den Landesliga-Vertreter aus der Südstaffel. "Unser Anspruch ist es, in die zweite Runde einzuziehen." Fehlen werden beim Pflichtspielstart Dennis Wulff, Samuel Troschke und Robert Wiesner.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2019/20.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

SC Oberhavel Velten – Werderaner FC Viktoria: Für SCO-Trainer Christian Eichelmann ist das Pokalspiel gegen den Brandenburgligisten aus Werder noch ein Teil der Vorbereitung: „Wir gehören als Landesligist sicher nicht zum Favoritenkreis auf den Landespokalsieg, nehmen das Spiel jedoch ernst.“

FSV Babelsberg 74 – SV Altlüdersdorf: Als Brandenburgligist gehen die Altlüdersdorfer in der Landeshauptstadt als Favorit gegen den Landesligisten an den Start. „Es ist aber auch unser erstes Pflichtspiel mit der neu zusammengestellten Mannschaft, vieles liegt im Ungewissen", meinte SVA-Trainer Steffen Borkowski, der betont: "Wir fahren mit viel Respekt dorthin." Die Mannschaft müsse erst einen Glauben an sich selbst entwickeln.

FC 98 Hennigsdorf – SV Grün-Weiß Brieselang: Auch für den FC 98 wird das Pokalspiel eine Standortbestimmung. In dem reinen Duell zweier Landesligisten aus der Nordstaffel sieht Neu-Trainer Roy Buchholz seine Mannschaft mit dem Absteiger aus der Brandenburgliga und Vorjahreshalbfinalisten dennoch auf Augenhöhe und „will dem Gegner ordentlich Paroli bieten“, wie er sagte. „Wir haben nichts zu verlieren.“

Mehr Oberhavel-Sport

1. SV Oberkrämer – FV Preussen Eberswalde: „Wir sind der absolute Außenseiter“, sagte Thomas Czerwionka, Trainer des 1. SV Oberkrämer, vor dem Duell gegen den drei Klassen höher spielenden Gast aus Eberswalde. „Dennoch wollen wir es den Gästen so schwer wie möglich machen.“

BSC Fortuna Glienicke – FSV Glückauf Brieske/Senftenberg: Von einem „Duell auf Augenhöhe“ spricht Glienicke-Trainer Sascha Flemming vor dem Duell gegen den Landesligisten aus der Südstaffel. „Wir rechnen uns durchaus etwas aus und wollen gewinnen.“