06. Mai 2018 / 21:19 Uhr

1. SC Göttingen 05 gewinnt 2:1 und baut seine Tabellenführung aus

1. SC Göttingen 05 gewinnt 2:1 und baut seine Tabellenführung aus

Jan-Philipp Brömsen
Göttinger Tageblatt
Stimmgewaltige 05-Anhänger singen den 1. SC 05 zum Heimsieg
Stimmgewaltige 05-Anhänger singen den 1. SC 05 zum Heimsieg © Helge Schneemann
Anzeige

Bezirksliga: Schwarz-Gelbe bauen Vorsprung auf Sparta Göttingen aus

Anzeige

In der Fußball-Bezirksliga hat der 1. SC Göttingen 05 einen knappen, aber verdienten 2:1-Heimsieg gegen den Bovender SV eingefahren. Durch den Erfolg bauten die Schwarz-Gelben ihren Vorsprung gegenüber Sparta Göttingen auf sechs Punkte aus.

Anzeige

„05 wird der Sieger sein“ skandierten die gut 50 gut gelaunten Göttinger Fans bereits mit dem Einlaufen der Teams. Nach einer intensiven, aber sportlich größtenteils mäßigen Bezirksligapartie sollten sie Recht behalten. Bei idealen äußeren Bedingungen im Maschpark und vor gut 200 Zuschauern setzten die Gäste aus Bovenden das erste Ausrufezeichen, als der starke Helge Kaden aus 35 Metern (9.) den Ball über 05-Keeper Marcel Jühnke unter die Latte setzte. Es war die umjubelte Führung für die Gäste, die in der ersten Halbzeit eine taktisch gute Leistung zeigten. Gut fünf Minuten später hätte allerdings Mehdi Mohebieh (14.) nach einer Podolczak-Flanke den Ausgleich per Kopf erzielen können. In der Folge passierte bei fast hochsommerlichen Temperaturen in den beiden Strafräumen wenig.

Bovenden verteidigte geschickt und wurde immer wieder vom Trainerteam Müller/Rusch angetrieben. Kurz vor der Pause zeigten sich die bis dato schwachen Gastgeber durch Mladen Drazic – er verzog seine Riesenchance zum Ausgleich aber deutlich. Nach dem Seitenwechsel erwarteten alle Beteiligten einen Sturmlauf des Tabellenführers, die erste Chance hatten jedoch die bis dato clever agierenden Gäste. Jannis Bach köpft nach einer Ecke knapp am 05-Gehäuse vorbei. Immer wieder von den umtriebig singenden Schwarz-Gelben Fans angefeuert, kamen die Gastgeber jetzt deutlich besser ins Spiel.

05-Fans vor dem Anstoß gegen Bovenden

Bei einer Podolczak-Chance (64.) parierte BSV-Keeper Maximilian Nagels stark und bewahrte sein Team vor dem Ausgleich. Nach einer geschickt ausgeführten Freistoß von Allessandro Majer erzielte Julian Washausen in der 67. Minute aber das verdiente 1:1. Nach einem 50-Meter-Diagonalball setzte sich Washausen durch und setzte das Leder unter die Latte – Nagels war chancenlos. Nicht nur auf der Tribüne wurde jetzt in Form von Bengalos Feuer gemacht, sondern auch die 05er spielten jetzt auf Sieg.

Zwei Riesenchancen von Podolczak und eine weitere von Washausen vergaben die Schwarz-Gelben. In der 83. Minute kam es zur entscheidenden Szene. Nach einem zu lang gespielten Ball auf Poldolczak verschätzte sich Keeper Nagels und lief praktisch am Ball vorbei. Der Göttinger Mittelstürmer brauchte den Ball nur noch im leeren Bovender Tor unterbringen – die Entscheidung für 05, das aufgrund einer deutlicher Leistungssteigerung verdient als Sieger den Platz verließ. Der BSV zeigte eine ordentliche Vorstellung, brachte sich aber durch zwei krasse Fehler um die möglichen Punkte.

BSV-Abteilungsleiter Daniel Vollbrecht vor dem Spiel

Fußball-Bezirksliga: 1. SC Göttingen 05 - Bovender SV

1. SC Göttingen 05 gewinnt gegen Bovender SV mit 2:1 Zur Galerie
1. SC Göttingen 05 gewinnt gegen Bovender SV mit 2:1 © Helge Schneemann
Mehr zur Bezirksliga

„Das waren drei wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Großes Kompliment an meine Mannschaft, dass wir eine Partie erneut nach einem Rückstand gedreht haben. Jedes Spiel ist schwer – uns wird nichts geschenkt. Eine starke Leistung zeigte U19-Keeper Marcel Jühnke“, sagte Gerbi Kaplan zum Sieg. „Manchmal hasse ich den Fußball. Wir waren echt nah an drei Punkten, aber haben uns leider nicht belohnt“, sagte BSV-Trainer Gerd Müller