23. März 2020 / 18:39 Uhr

10.000 Euro: SV Todesfelde erreicht erstes Finanzziel für Film "Blau. Gelb. Tor!"

10.000 Euro: SV Todesfelde erreicht erstes Finanzziel für Film "Blau. Gelb. Tor!"

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Der SV Todesfelde schnappte sich im Januar den Titel beim SHFV-Hallenmasters in Kiel und hat jetzt das erste finanzielle Ziel für Blau. Gelb. Tor! erreicht.
Der SV Todesfelde schnappte sich im Januar den Titel beim SHFV-Hallenmasters in Kiel und hat jetzt das erste finanzielle Ziel für "Blau. Gelb. Tor!" erreicht. © Agentur 54°
Anzeige

Initiator Paul Gredig kann die Dreharbeiten kaum noch abwarten.

Anzeige
Anzeige

Titel beim SHFV-Hallenmasters im Januar in Kiel, Tabellenführung in der FLENS-Oberliga und das noch ausstehende Landespokal-Finale gegen Regionalliga-Spitzenreiter VfB Lübeck - für den in Bad Segeberg aufgewachsenen Studenten (Sozial- und Kulturanthropologie sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft) Paul Gredig Grund genug, um einen eigenen Film über den SV Todesfelde zu drehen. Tofe als sympathischer und ambitionierter Amateurklub soll auf die Leinwand gebracht werden. Mit einer großen Crowdfunding-Aktion soll die für den Streifen erforderliche Summe zusammenkommen. Nun gibt es positive Neuigkeiten zu vermelden: Das erste Finanzziel wurde pünktlich zum Wochenstart erreicht. In einem Monat wurden Gelder in Höhe von 10.000 Euro zusammengetragen.

Mehr News vom SV Todesfelde

SV Todesfelde hat am Wochenende noch einmal "alles mobilisiert"

Paul Gredig ist mehr als erleichtert über das erste nun erreichte Fundingziel: "Durch die ganzen witterungsbedingten Spielausfälle und der Corona-Krise hatte Todesfelde in diesem Jahr ja noch gar kein Spiel. Eigentlich war die Kampagne so geplant, dass die zum Beginn der Rückrunde startet. Es sollte bei den Zuschauern eine Euphorie entstehen, wenn sie im Sportpark mitbekommen hätten, dass die Dreharbeiten so langsam beginnen. Das ist alles weggefallen. Nachdem am Anfang einiges an Geld geflossen ist (Anm. d. Red.: fast 7.000 Euro in den ersten fünf Tagen) und es dann eine kleine Flaute gab, hab ich schon fast befürchtet, dass es nicht klappen wird. Dann wurde in Todesfelde aber nochmal alles mobilisiert und dann kamen am letzten Wochenende von verschiedenen Leuten noch 2.500 Euro zusammen. Somit haben wir jetzt 10.000 Euro. Wir sind heiß, Todesfelde ist heiß auf das Filmprojekt. Wenn es nach der Pause weitergeht, kann endlich gedreht werden!"

Der SV Todesfelde gewinnt das 22. Hallenmasters

Der SV Todesfelde gewinnt das Hallenmasters in Kiel. Zur Galerie
Der SV Todesfelde gewinnt das Hallenmasters in Kiel. ©

Bis Anfang Juli sollen 30.000 Euro zusammenkommen

Was aber geschieht mit dieser erwirtschafteten fünfstelligen Summe? Die 10.000 Euro werden nicht komplett ausgezahlt. 600 Euro gehen an die beauftragte Agentur Startnext. Gredig erklärt: "Außerdem werden ja noch Dankeschöns, wie DVD's, Poster oder Trikots verkauft, die momentan noch produziert werden. Am Ende muss ja auch alles noch versteuert werden. Aber prinzipiell ist dieser Anteil nur für Technikausgaben eingeplant." Wie geht es nun weiter? Bis zum 01. Juli soll das zweite Fundingziel erreicht werden, das einen Betrag in Höhe von 30.000 Euro vorsieht. Hiermit können die weiteren Kosten der Dreharbeiten sowie die Postproduktion des Projektes finanziert werden.

"Blau. Gelb. Tor!" soll auch im Kino und TV laufen

Im Sommer, nach dem Landespokal-Finale gegen den VfB Lübeck, folgt eine ausführliche Auswertung des bis dahin gedrehten Materials, um zu entscheiden, wie es in der kommenden Spielzeit weitergeht. Am Ende soll der Dokumentarfilm fertig sein, der zunächst im Kino und dann im Fernsehen laufen, sowie auf DVD herausgebracht werden und online verfügbar sein soll. Die Crowdfunding-Kampagne ist der Startschuss für dieses großartige Projekt. Wer sich an der Crowdfunding-Aktion beteiligt, kann zum Beispiel – nach Wunsch – im Abspann des Films per Name genannt werden (30 Euro), erhält das Filmplakat (15 Euro), die DVD (19,28 Euro) oder wird sogar Co-Produzent (5000 Euro).

Hier geht's zur Aktion "Blau. Gelb. Tor!" : Website & Facebook-Page

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt