02. August 2020 / 10:29 Uhr

10,08 Sekunden – Leipziger Deniz Almas sprintet in eigener Liga

10,08 Sekunden – Leipziger Deniz Almas sprintet in eigener Liga

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
Lief mit einer Zeit von 10,08s in Weinheim allen davon: Deniz Almas.
Lief mit einer Zeit von 10,08s in Weinheim allen davon: Deniz Almas. © BEAUTIFULxSPORTS/B.Hoffmann/Imago Images
Anzeige

Er ist zur Zeit das Maß aller Dinge: Der Leipziger Sprinter Deniz Almas präsentiert sich eine Woche vor den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig in Topform.

Anzeige
Anzeige

Weinheim. 10,13 im Vorlauf und 10,08 Sekunden im Finale: Der Leipziger Sprinter Deniz Almas hat die Kurpfalz-Gala der Leichtathleten in Weinheim zur Almas-Gala umgewandelt. Damit ist der für den VfL Wolfsburg laufende deutsche Hallenmeister eine Woche vor der DM in Braunschweig auch im Freien das Maß aller Dinge. Der 23-Jährige steigerte bei optimalen Bedingungen samt 1,4m/s Rückenwind seine Bestzeit aus dem Vorjahr um zwei Zehntel und hatte 14 Tage nach dem noch etwas verhaltenen Auftritt in Wetzlar seine Spritzigkeit wiedererlangt.

Mehr zum Sport in Leipzig

10,33 und 10,34 Sekunden rannte Trainingskollege Roy Schmidt, der damit Vierter und drittschnellster Deutscher war. „Deniz spielt in einer anderen Liga, aber er hat es sich auch voll verdient, er arbeitet sehr akribisch“, sagte der DHfK-Sprinter über den souveränen Sieger. Über sein eigenes Rennen meinte Schmidt: „Im Finale bin ich ein wenig fest geworden, da habe ich eine Zeit unter 10,30 liegen lassen. Es war nicht unfassbar gut, aber ich bin trotzdem recht zufrieden und schiele nun nach einer Medaille in Braunschweig.“ Marvin Schultes besserer Lauf endete nach 10,41 s, Niels-Torben Giese (beide SC DHfK) rannte 10,50. Die Staffel kann aber diesmal ihren DM-Titel wegen des verkürzten Programms nicht verteidigen.

Eine starke Vorstellung bot Erik Balnuweit als Hürden-Sieger in 13,67 s. Der 31-Jährige meinte: „Das war meine schnellste Zeit seit der EM 2018. Es geht in die richtige Richtung, der Körper nimmt die höheren Geschwindigkeiten an.“