21. März 2019 / 15:45 Uhr

"100 years of hockey": Hannovers Eishockey-Legenden laufen am Pferdeturm auf!

"100 years of hockey": Hannovers Eishockey-Legenden laufen am Pferdeturm auf!

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Mark Maroste (links) und Roman Kondelik sind nur zwei der zahlreichen Legenden, die ihr Mitwirken zugesagt haben.
Mark Maroste (links) und Roman Kondelik sind nur zwei der zahlreichen Legenden, die ihr Mitwirken zugesagt haben. © Florian Petrow/Rainer Surrey/Team zur Nieden
Anzeige

Das wird ein Spektakel: Am 30. März organisiert des Fanprojekt der Hannover Indians das Event "100 years of hockey" - ein Schaulaufen der hannoverschen Eishockey-Legenden. Die Teams Indians und EC Hannover sind gespickt mit Publikumslieblingen und klangvollen Namen.

Anzeige
Anzeige

Nach fast zehn Jahren ist es wieder soweit: Im Eisstadion am Pferdeturm laufen die Legenden, Stars und Idole von früher auf. „100 years of hockey“ lautet das Motto am Sonnabend, 30. März. Das Fanprojekt am Pferdeturm, das sich„ECHte Hannoveraner“ nennt, ist Veranstalter und Organisator.

70 + 20 + 10 = riesen Andrang

Die Zahl teilt sich auf in 70 Jahre Eishockey am Pferdeturm, 20 Jahre Indians und zehn Jahre Aufstieg in die 2. Bundesliga. Um 19.30 Uhr beginnt die Partie zwischen dem Team Indians und dem Team EC Hannover. Und wie sehr solche Spiele, erstmals wieder seit September 2009, mit den Helden von einst die Fans begeistern, bemerkte Andreas Bremer kurz nach der offiziellen Verkündung. „Wir haben das Spiel bei Facebook vermeldet und hatten schon 72 Stunden später 18 000 Hits“, berichtet der Vorsitzende des Fanprojekts.

Mehr Eishockey im Sportbuzzer

Hinter dem Projekt, das die Veranstaltung selbst finanziert, liegt mühevolle Arbeit. Schließlich galt es, zwei komplette Kader zusammenzustellen. Bei den meisten Spielern war jedoch wenig Überzeugungsarbeit notwendig. „Die Jungs aus der Meistermannschaft von 2009 sind sofort darauf angesprungen. Jan Hemmes hat uns beispielsweise erzählt, dass für ihn dieser Tag ein echtes Klassentreffen wird“, berichtet Martin Schwarzer, Vize-Chef der ECHten Hannoveraner. „Schließlich sieht sich das Aufstiegsteam jetzt in diesem großen Rahmen zum ersten Mal wieder.“

Sogar Maroste läuft auf

Schon etwas länger her ist die aktive Zeit eines anderen Spielers: Mark Maroste. Der Stürmer ist nicht nur im Kopf der Fans eine Legende – auch visuell an prominenter Stelle. Das Trikot des US-Amerikaners hängt im Eisstadion am Pferdeturm unter dem Hallendach. Auf Grund der Verdienste des Stürmers, der von 1988 bis 1995 Tore am Fließband erzielte, wird seine Rückennummer 18 nicht mehr vergeben.

„Wir mussten lange zittern. Seit wenigen Tagen haben wir aber die Zusage, dass er auch zum Spiel nach Hannover kommt“, sagt Schwarzer und weiß, „dass er natürlich das Zugpferd ist, das man für solche Veranstaltungen braucht. Sein Name hat in Hannover noch immer einen guten Klang.“

Diese Legenden laufen bei "100 years of hockey" am Pferdeturm für das Team Hannover Indians auf:

Benjamin Voigt Zur Galerie
Benjamin Voigt ©
Anzeige

Diese Legenden laufen bei "100 years of hockey" am Pferdeturm für das Team EC Hannover auf:

Joachim Lempio Zur Galerie
Joachim Lempio ©

Zudem konnten die Veranstalter Frank Scharenberg als Stadionsprecher gewinnen, der in dieser Funktion in den 80er und 90er Jahren unter seinem Spitznamen "Sülzer" zur Legende wurde. Auf der Homepage des Fanprojekts unter echte-hannoveraner.de gibt es Informationen zu Vorverkaufsstellen und Ticketpreisen.

Frank Sülzer Scharenberg (Mitte) wird wieder als Stadionsprecher tätig sein - wie damals.
Frank "Sülzer" Scharenberg (Mitte) wird wieder als Stadionsprecher tätig sein - wie damals. © Team zur Nieden (Archiv)

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt