10. September 2019 / 14:31 Uhr

18. Lehrter City-Abendlauf: Extramotivation verhilft Christian Wiese nicht zum Sieg

18. Lehrter City-Abendlauf: Extramotivation verhilft Christian Wiese nicht zum Sieg

Matthias Abromeit
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Christian Wiese muss seine Hoffnung auf den Sieg recht bald aufgeben.
Christian Wiese muss seine Hoffnung auf den Sieg recht bald aufgeben. © Matthias Abromeit
Anzeige

Christian Wiese kennt sich in Lehrte bestens aus, ist er dort doch zur Schule gegangen. Diese Spezialkenntnisse haben ihm beim 18. City-Abendlauf allerdings nur bedingt genützt. Mit dem Eritreer Hailezgi Meresie und Andreas Solter gab es über zehn Kilometer wieder zwei schnellere Renner.

Anzeige
Anzeige

Eine kleine Portion Extramotivation hat sich Christian Wiese vor seinem Start beim 18. Lehrter City-Abendlauf geholt. „Hier bin ich zur Schule gegangen. In den Seitenstraßen haben wir noch bis 2001 gesessen und Skat oder Doppelkopf gespielt. An den ganzen Stellen musste ich einfach vorbeischauen und innehalten“, sagte Wiese.

339 Läufer über zehn Kilometer

Doch musste der Neu-Burgdorfer Wiese, mittlerweile selbst Lehrer, kurz darauf zum Start am Ende der Burgdorfer Straße eilen. Zehn Kilometer im 339-köpfigen Feld des Hauptlaufs beim ­2260-Läufer-Spektakel und die Hoffnung auf den ersten Sieg beim Abendlauf trieben ihn an.

All die schönen Erinnerungen nützten nichts. Auf dem fünfmal zu absolvierenden Zwei-Kilometer-Rundkurs, auf dem Wiese jede Kurve und jede Bodenwelle kannte, hatte er wieder einen übermächtigen Gegner. Im vergangenen Jahr war es der Pattenser Haftom Weldaj, nun dessen eritreischer Landsmann Hailezgi Meresie (HNF Hamburg). „Nach anderthalb Runden hat er mir gesagt, dass er noch eine halbe Runde mit mir zusammen läuft. Dann ist er ganz locker davongezogen“, sagte Wiese.

Bilder vom 18. Lehrter City-Abendlauf

Kurz nach dem Start herrscht noch dichtes Gedränge an der Spitze. Zur Galerie
Kurz nach dem Start herrscht noch dichtes Gedränge an der Spitze. ©
Anzeige

An Gegenwehr war nicht zu denken. Drei Runden später lief der Hamburger nach 32:08 Minuten als Sieger ins Ziel. Wiese, durch seinen Hausausbau in Burgdorf etwas im Trainingsrückstand, musste auch noch Andreas Solter (Isernhagen) in der letzten Runde überholen lassen und wurde nach 32:53 Minuten Dritter.

"Christian war der perfekte Tempomacher"

„Ich habe meine persönliche Bestzeit um 40 Sekunden unterboten. Christian war der perfekte Tempomacher für mich“, sagte Solter, der nach 32:40 Minuten ins Ziel kam. Doch auch er konnte dem Sieger nicht gefährlich werden, obwohl der nur eine knappe Stunde zuvor auch schon das Vier-Kilometer-Rennen in 12:56 Minuten vor dem Lehrter Nachwuchstriathleten Denis Weber (13:24) gewonnen hatte.

Wie Meresie bei den Männern so dominierte die Äthiopierin Sintayehu Kibebo das Frauenfeld. Auch sie hatte als Warmmachprogramm den Vier-Kilometer-Sieg locker in 13:33 Minuten und mit 50 Sekunden Vorsprung gewonnen. Mit neuer Startnummer und neuer Kraft ging sie auch das Hauptrennen an. Von Beginn an konnte ihr keine andere Frau folgen. Kibebo, die bei ihrem ersten Besuch in Lehrte vor zwei Jahren schon einen Streckenrekord aufgestellt hatte, toppte diesen noch um einiges.

Download SPORTBUZZER-Ranking: 23. Einzelwertung
Mehr Berichte aus der Region

Nach 35:22 Minuten, 36 Sekunden schneller als 2017, strich sie Sieg- und Rekordprämie ein. Nur wenige Frauen konnten eine Überrundung verhindern. LSV-Triathletin Nadine Schenkemeyer gelang das. Nach 42:10 Minuten lief sie ins Ziel. Zunächst wurde sie als Vierte geführt.

Von Platz vier auf drei

Doch weil eine Läuferin vor ihr schon nach vier Runden mit dem Rennen aufgehört hatte, wurde diese aus der Wertung gestrichen. Schenkemeyer bekam ihren verdienten Bronzerang. „Und das, obwohl ich durch die Massen zu sehr motiviert war, es deshalb zu schnell angegangen bin und am Ende kaputt war“, sagte Schenkemeyer.

So durfte sie noch eine Stunde länger in Lehrte bleiben und auch bei der Siegerehrung das Bad in der Menge genießen. Denn auch da war es noch voll in den Straßen der Stadt. Wiese genoss das ebenso. „Die haben hier doch alles richtig gemacht. Die Zuschauer sitzen auch jetzt noch am Streckenrand und sorgen für eine tolle Atmosphäre. Ein wirklich schöner Lauf“, sagte Wiese – und fügte seinen schönen Jugenderinnerungen aus Lehrter Tagen nun eine weitere als Läufer hinzu.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt