15. September 2020 / 09:57 Uhr

2:1! Großsteinberg gewinnt glücklich gegen Pegau

2:1! Großsteinberg gewinnt glücklich gegen Pegau

Roger Dietze
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Großsteinberg gelingt in der Nachspielzeit noch der Siegtreffer. © Imago/Schiffmann
Anzeige

Der TSV Großsteinberg und TuS Pegau machen es bis zur letzten Minute spannend. Erst in der Nachspielzeit erzielt Neuzugang Steven Kaulich nach einem Abstoß der Großsteinberger den „lucky punch“.

Anzeige

Großsteinberg. Nach einem zähen Ringen verließ der TSV Großsteinberg am Sonntag ein wenig glücklich, aber nicht unverdient als Sieger die heimische Harbig-Kampfbahn. Mit seinem Tor zum 2:1 in der Nachspielzeit fügte Neuzugang Steven Kaulich dem Gegner TuS Pegau den „lucky punch“ zu. Seinem Stürmer-Kollegen Ferdinand Wolff, der von seinem Trainer Andreas Thimm für ein „Riesenspiel“ gelobt wurde, war es in der 22. Minute nach einem Konter vorbehalten, die Gastgeber in Führung zu bringen. Diese wurde jedoch quasi im Gegenzug vom Aufsteiger und Kreispokal-Sieger im Anschluss an eine leichtfertig verursachte Ecke egalisiert.

Danach entwickelte sich eine ausgeglichene und sehr intensiv geführte Partie, die von Schiri Dominik Hildebrandt mit Augenmaß und Fingerspitzengefühl geleitet wurde und in der sich beiden Teams mehrfach die Chance zur Führung bot. Die späte Entscheidung fiel schließlich nach einem Abstoß der Gastgeber, die Mittelfeld-Routinier Jan Erfurth auf Wolff verlängerte, der das Leder über den Gästekeeper hob, sodass Kaulich keine Probleme hatte, es über die Linie zu drücken.