04. September 2022 / 15:33 Uhr

2. Liga kompakt: Bielefeld erkämpft sich Last-Minute-Punkt – Hannover bestätigt Aufwärtstrend

2. Liga kompakt: Bielefeld erkämpft sich Last-Minute-Punkt – Hannover bestätigt Aufwärtstrend

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Darmstadt kassierte den späten Ausgleich, Hannover siegte.
Darmstadt kassierte den späten Ausgleich, Hannover siegte. © IMAGO/HMB-Media (Montage)
Anzeige

Der SV Darmstadt 98 kassiert am Sonntag gegen Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld den späten Ausgleich. Die Ostwestfalen bleiben unter ihrem neuen Trainer weiter ungeschlagen. Hannover 96 schlägt Hansa Rostock. Der SV Sandhausen und der 1. FC Kaiserslautern trennen sich mit einem Remis.

SV Darmstadt 98 - Arminia Bielefeld 1:1 (1:0)

Der SV Darmstadt 98 hat es verpasst, seinen Platz in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga nachhaltig zu festigen. Die "Lilien" kassierten am Sonntag beim 1:1 (1:0) gegen Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld den späten Ausgleich. Die Hausherren belohnten sich zunächst für eine couragierte Anfangsphase, Braydon Manu bugsierte den Ball nach Zuspiel von Fabian Schnellhardt durch die Beine von Bielefeld-Keeper Martin Fraisl zur Führung ins Tor (8.). Unmittelbar im Gegenzug hatte die Arminia die Großchance zum Ausgleich, Bryan Lasme scheiterte aus kurzer Distanz jedoch an der Latte (9.). Darmstadt hatte die Partie in der Folge im Griff und war nah dran am Sieg, ehe Robin Hack in der Nachspielzeit zuschlug (90.+4). Die "Lilien" fallen auf Platz vier des Klassements zurück und liegen zwei Punkte hinter Spitzenreiter SC Paderborn. Bielefeld bleibt unter Neu-Trainer Daniel Scherning ohne Pleite und ist weiter Tabellen-15.

Anzeige

FC Hansa Rostock - Hannover 96 0:1 (0:1)

Hannover 96 befindet sich weiter im Aufwind. Die Niedersachsen holten mit dem 1:0 (1:0) bei Aufsteiger Hansa Rostock den vierten Zweitliga-Sieg in Serie und sind als Tabellen-Fünfter nur noch zwei Punkte von den Aufstiegsrängen entfernt. Gegen die Rostocker profitierte die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl im ersten Durchgang von einem Foul von Hansa-Verteidiger Ryan Malone, der Maximilian Beier mit unfairen Mitteln im eigenen Sechzehner zu Fall brachte. Der Gefoulte trat zum fälligen Strafstoß selber an und verwandelte souverän (42.). Rostock rannte zwar in Hälfte zwei konsequent an, Zählbares sprang dabei jedoch nicht mehr heraus. Während Hannover sich nun nach oben orientieren kann, geht es für Rostock nach der zweiten Pleite in Folge abwärts. Der Liga-Neuling rutscht auf Rang elf ab.

SV Sandhausen - 1. FC Kaiserslautern 0:0

Der 1. FC Kaiserslautern bleibt in der Fremde unbesiegt. Der Aufsteiger kam beim SV Sandhausen zu einem 0:0 und steht nach den ersten sieben Partien weiterhin ordentlich da. Die "Roten Teufel", die seit der Zweitliga-Rückkehr lediglich gegen Tabellenführer SC Paderborn den Kürzeren zogen, sind mit zwölf Punkten Sechster des Tableaus und liegen nur drei Punkte hinter den Aufstiegsrängen. Sandhausen holt nach zuvor drei Niederlagen am Stück indes immerhin wieder einen Punkt, ist mit sieben Punkten Tabellen-13.