06. Mai 2022 / 20:25 Uhr

2. Liga kompakt: Darmstadt kassiert schweren Rückschlag im Aufstiegsrennen – Paderborn schlägt Sandhausen

2. Liga kompakt: Darmstadt kassiert schweren Rückschlag im Aufstiegsrennen – Paderborn schlägt Sandhausen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Darmstadt 98 musste bei Fortuna Düsseldorf einen herben Dämpfer hinnehmen. Paderborn jubelte gegen Sandhausen.
Darmstadt 98 musste bei Fortuna Düsseldorf einen herben Dämpfer hinnehmen. Paderborn jubelte gegen Sandhausen. © IMAGO/Jan Huebner/Ulrich Hufnagel (Montage)
Anzeige

Der SV Darmstadt 98 hat die ordentliche Ausgangslage im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg verspielt. Die Schützlinge von Trainer Torsten Lieberknecht verloren am Freitagabend bei Fortuna Düsseldorf. Der SC Paderborn gewann derweil das sportlich unbedeutende Duell mit dem SV Sandhausen.

Fortuna Düsseldorf - SV Darmstadt 98 2:1 (2:0)

Der SV Darmstadt 98 zeigt Nerven im Aufstiegskampf: Die "Lilien" um Cheftrainer Torsten Lieberknecht mussten sich am Freitagabend bei Fortuna Düsseldorf mit 1:2 (0:2) geschlagen geben und kassierten damit einen herben Rückschlag im Kampf um den Sprung ins deutsche Oberhaus. Durch die dritte Pleite in den vergangenen fünf Zweitliga-Spielen verpasste Darmstadt die vorübergehende Tabellenführung und bleibt mit 57 Punkten Zweiter. Spitzenreiter Schalke 04 (59 Punkte) kann am Samstag auf fünf Zähler davonziehen und den Aufstieg perfekt machen. Auch Werder Bremen und der Hamburger SV können sich im Laufe des Spieltags an der Lieberknecht-Elf vorbeischieben.

Anzeige

Emmanuell Iyoha (3.) und Matthias Zimmermann (10.) stellten die Weichen für die Hausherren aus Düsseldorf früh auf Sieg. Darmstadt wirkte gerade in der Anfangsphase von der Rolle und hatte bei mehreren Chancen der Fortuna – unter anderem bei einem Pfostenschuss von Felix Klaus (31.) – noch Glück, nicht höher in Rückstand zu geraten. Erst ein verwandelter Foulelfmeter von Tobias Kempe (60.) ließ wieder Hoffnung aufkeimen. Das Aufbäumen der Gäste kam aber zu spät. In der Schlussphase wurde es stattdessen nochmal hitzig. Fortuna-Stürmer Daniel Ginczek musste nach einer Tätlichkeit genauso frühzeitig vom Platz, wie Darmstadt-Profi Klaus Gjasula, der die Gelb-Rote Karte sah (88.). Düsseldorf verbessert sich durch den Dreier auf Platz neun, hat 13 Punkte hinter den Aufstiegsrängen und 13 Punkte vor der Abstiegszone aber schon längst Klarheit.

SC Paderborn - SV Sandhausen 2:0 (1:0)

Ein Spiel, in dem es für beide Teams um nichts mehr ging: Der SC Paderborn hatte keine Chancen mehr auf den Aufstieg, Keller-Klub Sandhausen hatte den Verbleib in der Liga bereits gesichert. So konnten beide Teams befreit aufspielen, was dem SC beim verdienten 2:0 (1:0)-Sieg besser gelang. Die Treffer für die Paderborner erzielten Florent Muslija (27.) und Philipp Klement (60.).

Die Führung von Muslija war dabei aus der Kategorie "Tor des Monats". Der Mittelfeldspieler wurde nicht konsequent genug angegriffen und setzte aus rund 25 Metern zum Distanzschuss an. Der Ball krachte genau in den Winkel - ein herrlicher Treffer. Kurz vor der Halbzeit hatte Julian Justvan die Chance zu erhöhen, scheiterte aber knapp (43.). In der zweiten Halbzeit verdoppelten die Paderborner dann durch einen Standard ihre Führung. Klement schlenzte den Ball geschickt an der Mauer vorbei zum 2:0 (60.) ins Tor. Durch den dreizehnten Saisonsieg kletterte Paderborn auf den sechsten Platz, Sandhausen bleibt 15.