19. Dezember 2021 / 13:25 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit Werder Bremen, Darmstadt 98 und dem KSC

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit Werder Bremen, Darmstadt 98 und dem KSC

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Marvin Ducksch und Werder Bremen sind in Hannover gefordert.
Im Liveticker: Marvin Ducksch und Werder Bremen sind in Hannover gefordert. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Der SV Werder Bremen will das Jahr am Sonntag mit einem Sieg in Hannover erfolgreich beenden und wieder in Richtung Aufstiegsränge blicken. Darmstadt 98 kann indes in Regensburg bis auf einen Zähler an Platz eins rücken. Und der KSC empfängt Hansa Rostock. Die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Im Nordduell treffen am Sonntag Hannover 96 und Werder Bremen in der 2. Bundesliga aufeinander. Das Aufeinandertreffen (13.30 Uhr, Sky) hat für beide Klubs eine große Bedeutung: 96 kann die Bremer mit einem Erfolg von einem Sprung nach oben in der Tabelle abhalten. Bei Hannover soll danach entschieden werden, ob Interimstrainer Christoph Dabrowski zur Dauerlösung wird. Die beiden jeweils neuen Trainer Ole Werner bei Werder und Dabrowski bei den 96ern haben bisher zwei Ligapartien mit ihren Vereinen bestritten - in beiden Spielen ging ihr jeweiliges Team als Sieger vom Platz.

Anzeige

Im Parallelspiel zwischen dem Tabellensiebten Jahn Regensburg und dem Tabellenzweiten Darmstadt 98 könnten die "Lilien" indes mit einem Sieg bis auf einen Punkt an Spitzenreiter FC St. Pauli heranrücken. Für das Topspiel in der Donaustadt hat Trainer Thorsten Lieberknecht zwei Ausfälle zu beklagen. "Klaus Gjasula und Luca Pfeiffer fallen aus", sagte der "Lilien"-Coach. In Regensburg erwartet er "einen intensiven und arbeitsreichen Tag". Im dritten Spiel am Sonntag spielt der KSC gegen Hansa Rostock.

Liveticker: 2. Liga in der Konferenz am Sonntag

Der Karlsruher SC erwartet zum Jahresausklang noch einmal ein hartes Stück Arbeit. Auf "Abnutzungskampf pur" stelle er sich ein, sagte Trainer Christian Eichner mit Blick auf die Partie gegen Hansa am Sonntag. Die Hinrunde hatten die Badener auf Rang zehn abgeschlossen. Im ersten Spiel der zweiten Saisonhälfte müssen sie auf den verletzten Stürmer Malik Batmaz verzichten. Offensivspieler Kyoung-Rok Choi ist nach abgesessener Sperre hingegen wieder dabei.