20. November 2021 / 13:02 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit St. Pauli, dem HSV und Hansa Rostock

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit St. Pauli, dem HSV und Hansa Rostock

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Guido Burgstaller und der FC St. Pauli wollen in Darmstadt bestehen.
Im Liveticker: Guido Burgstaller und der FC St. Pauli wollen in Darmstadt bestehen. © IMAGO/Eibner (Montage)
Anzeige

Tabellenführer FC St. Pauli will am Samstagmittag in Darmstadt den neunten Saisonsieg einfahren. Der HSV braucht parallel gegen Regensburg dringend einen Sieg, um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren. Zudem spielt Rostock gegen Aue. Die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Die Hamburger Zweitligisten stehen vor großen sportlichen Herausforderungen. Spitzenreiter FC St. Pauli muss seine Tabellenführung am Samstag (13.30 Uhr, Sky) bei Verfolger SV Darmstadt 98 verteidigen, der Hamburger SV empfängt zeitgleich den Tabellenzweiten Jahn Regensburg im Volksparkstadion. Nur bei einem Sieg hält der Traditionsklub Anschluss an die Spitzengruppe. Kiezklub St. Pauli ist zwar der punktbeste Zweitligist im Kalenderjahr 2021 und seit sechs Begegnungen ungeschlagen, allerdings ist Darmstadt für die Braun-Weißen kein gutes Pflaster: In zehn Zweitliga-Gastspielen gelang den Kiezkickern noch kein Sieg. Schultz vertraut aber darauf, dass sein Team in dieser Saison schon so manche Serie beendet hat.

Anzeige

Ein Sieg würde auch dem HSV guttun, der bei vier Erfolgen zwar nur eine Niederlage, aber bereits acht Unentschieden aufweist, die eine bessere Ausgangsposition als die Verfolgerrolle verhinderten. Trainer Tim Walter sieht sein junges Team zwar "auf dem richtigen Weg", aber anders als Pauli-Coach Schultz kann er personell nicht aus dem Vollen schöpfen: Die Abwehrspieler Tim Leibold, Josha Vagnoman und Jonas David sowie Stammkeeper Daniel Heuer Fernandes fallen verletzungsbedingt aus. Außerdem empfängt Hansa Rostock den Tabellen-Vorletztem Erzgebirge Aue.

Am Abend (20.30 Uhr, Sky und Sport1) kommt es im Bundesliga-Unterhaus zu einem Topspiel zwischen den beiden Absteigern: Werder Bremen empfängt den FC Schalke 04. Bei den Grün-Weißen kam es am Spieltag zu einem Paukenschlag: Trainer Markus Anfang trat zurück, nachdem die Staatsanwaltschaft Bremen am Freitag bestätigte, dass man der Frage nachgehe, ob Anfang einen gefälschten Impfpass benutzt habe. Am Sonntag beenden drei Spiele den zwölften Spieltag: Ingolstadt spielt gegen den KSC, Dynamo Dresden empfängt Fortuna Düsseldorf und der 1. FC Heidenheim trifft auf Holstein Kiel (13.30 Uhr, Sky).