01. April 2019 / 12:52 Uhr

2. Liga: FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden live im TV und Online-Stream schauen

2. Liga: FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden live im TV und Online-Stream schauen

Carsten Germann
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresdens Rico Benatelli ärgert sich beim 1:1 im Hinspiel gegen Aue über eine vergebene Torchance.  
Dresdens Rico Benatelli ärgert sich beim 1:1 im Hinspiel gegen Aue über eine vergebene Torchance.   © imago/Steffen Kuttner
Anzeige

Live im TV, Stream und Ticker schauen: So seht ihr das Spiel FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden am 27. Spieltag der 2. Bundesliga. 

Anzeige
Anzeige

Das Sachsen-Derby macht den Spieltag zu! Die Partie FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden am Montag (20.30 Uhr; live im SPORTBUZZER-Ticker) verspricht eine Menge Brisanz. Nachdem der SV Sandhausen am Sonntag im Abstiegskampf gepunktet hat, hilft beiden sächsischen Rivalen vorzugsweise ein Sieg. Für Dynamo wird das Spiel in Aue der Auftakt einer richtungweisenden Woche. Sie müssen schon am Donnerstag wieder ran - im Nachholspiel bei der SpVgg Greuther Fürth, ehe es am Sonntag vor heimischer Kulisse gegen den Aufstiegsaspiranten 1. FC Union Berlin geht.

DURCHKLICKEN: Bilder vom 1:1 in Dresden

Dynamo Dresden - Erzgebirge Aue (1:1) Zur Galerie
Dynamo Dresden - Erzgebirge Aue (1:1) ©

,,Es wäre wichtig, ein Erfolgserlebnis mitzunehmen, um die Leichtigkeit wieder zurückzubekommen", sagt Dynamo-Abwehrspieler Florian Ballas. Patrick Ebert wird auf Dresdner Seite nach muskulären Problemen fehlen, Niklas Kreuzer und Jannis Nikolaou sitzen ihre Gelbsperren ab. ,,Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen", sagt Aues Entdeckung Florian Krüger, ,,mit einem Sieg können wir einen Riesen-Schritt machen und uns absetzen." Bei den Auern fehlen Steve Breitkreutz und Dennis Kempe, die beide noch an Knie-Verletzungen laborieren oder sich in der Reha befinden. Jan Hochscheidt ist bei den Erzgebirglern als einziger Spieler von einer Gelbsperre bedroht. Aue konnte den Sachsen-Hit in den letzten vier Spielen nicht für sich entscheiden. Die Resultate seitdem: 1:1, 0:0, 0:4, 1:4.

Mehr zu Dynamo Dresden

Florian Krüger, im Hinspiel nach einer Syndesmose-Verletzung nur Zuschauer, freut sich auf sein erstes Derby. ,,Ich war damals im Stadion", erzählt er dem Kicker-Sportmagazin (Montag-Ausgabe) vom 1:1 in Dresden, ,,das war schon geil. Da war teils eine aggressive Stimmung wie in Magdeburg, da sind schon einige Kommentare von den Rängen auf den Rasen geflogen."

Die Ehrenspielführer von Dynamo Dresden

Hans-Jürgen Kreische (re. vor dem Europapokalspiel gegen Leeds United 1970) war in den 60-er und 70-er Jahren als offensiver Mittelfeldspieler bei Dynamo der Torjäger vom Dienst. Der Sohn von Hans Kreische, der einst an der Seite von Helmut Schön für den DSC-Nachfolger SG Friedrichstadt und später auch für den neuen Klub Dynamo spielte, war der erste Dresdner Nationalspieler seit der Verpflanzung Dynamos 1954 nach Berlin. Kreische junior (Jahrgang 1947) bestritt von 1957 bis 1978 genau 234 Oberliga-Spiele und schoss 127 Tore. Er wurde mit Dynamo fünfmal DDR-Meister, einmal Pokalsieger und absolvierte 50 Länderspiele (25 Tore) für die DDR. 1972 gewann er Olympia-Bronze in München und nahm 1974 an der WM in der Bundesrepublik teil. Beim legendären 1:0 der DDR-Auswahl über den Gastgeber stand er in Hamburg auf dem Rasen. Nach der Wende war er auch Nachwuchs- und Cheftrainer bei Dynamo und arbeitet gegenwärtig im Scouting seines Heimatvereins. Zur Galerie
Hans-Jürgen Kreische (re. vor dem Europapokalspiel gegen Leeds United 1970) war in den 60-er und 70-er Jahren als offensiver Mittelfeldspieler bei Dynamo der Torjäger vom Dienst. Der Sohn von Hans Kreische, der einst an der Seite von Helmut Schön für den DSC-Nachfolger SG Friedrichstadt und später auch für den neuen Klub Dynamo spielte, war der erste Dresdner Nationalspieler seit der Verpflanzung Dynamos 1954 nach Berlin. Kreische junior (Jahrgang 1947) bestritt von 1957 bis 1978 genau 234 Oberliga-Spiele und schoss 127 Tore. Er wurde mit Dynamo fünfmal DDR-Meister, einmal Pokalsieger und absolvierte 50 Länderspiele (25 Tore) für die DDR. 1972 gewann er Olympia-Bronze in München und nahm 1974 an der WM in der Bundesrepublik teil. Beim legendären 1:0 der DDR-Auswahl über den Gastgeber stand er in Hamburg auf dem Rasen. Nach der Wende war er auch Nachwuchs- und Cheftrainer bei Dynamo und arbeitet gegenwärtig im Scouting seines Heimatvereins. ©

Wie sehe ich das Spiel FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden live im TV?

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden am Montag ab 20.15 Uhr live und exklusiv. Die Übertragung läuft auf Sky Bundesliga 1 und HD. Reporter ist Toni Tomic.

Wird die Partie FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden live im Free-TV übertragen?

Nein, Sky hält die Exklusivrechte. Eine Zusammenfassung des Spiels FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden gibt es im Free-TV ab 22.15 Uhr in der Sendung 100 % Bundesliga bei NITRO.

Gibt es einen Livestream?

Ja. Wer als Sky-Kunde keinen Fernseher zur Verfügung hat, kann das Spiel über Sky Go im Livestream ansehen. Das geht über PC, Smartphone und Tablet. Sky hat eine App entwickeln lassen, die man bei iTunes und im Google Play Store kostenfrei herunterladen kann.

Gibt es auch einen kostenlosen Livestream?

Das Internet bietet natürlich Alternativen, wenn du nicht für den Livestream für das Zweitliga-Spiel FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden bezahlen möchtest. Allerdings musst du dich auf eine schlechtere Bild- und Tonqualität, ausländische Kommentatoren und nervige Pop-ups einstellen. Außerdem bewegt man sich in einer rechtlichen Grauzone, weil die Legalität solcher Streams umstritten ist.

Wie verfolge ich das Spiel im Liveticker?

Der SPORTBUZZER bietet am Montag einen Liveticker zum Spiel FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden an. Alle Tore, Karten, Highlights und Aktionen gibt es hier ab 20.15 Uhr.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt