18. Oktober 2020 / 08:28 Uhr

Letzte Infos zum Auswärtsspiel von Hannover 96 beim SC Paderborn

Letzte Infos zum Auswärtsspiel von Hannover 96 beim SC Paderborn

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hannover 96 ist am vierten Spieltag der 2. Bundesliga beim SC Paderborn zu Gast.
Hannover 96 ist am vierten Spieltag der 2. Bundesliga beim SC Paderborn zu Gast. © imago images/Nordphoto
Anzeige

Für Hannover 96 geht es nach der Länderspielpause mit einem Auswärtsspiel beim SC Paderborn (Sonntag, 13.30 Uhr) weiter. Nach dem Derbysieg gegen Braunschweig will das Team von Kenan Kocak unbedingt nachlegen. Hier gibt es die letzten Infos zur Partie. 

Anzeige

Die Ausgangslage

Hannover 96 hat in den ersten drei Spielen bislang sechs Punkte gesammelt und steht aktuell auf dem dritten Platz der zweiten Liga. Überzeugend war vor allem der jüngste Auftritt im Derby gegen Eintracht Braunschweig (4:1). Sollte 96 auch in Paderborn gewinnen, winkt sogar die vorübergehende Tabellenführung - vorausgesetzt Holstein Kiel gewinnt zeitgleich nicht gegen Würzburg. Der HSV, der aktuell auf Platz eins steht, hat allerdings noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

Beim Bundesligaabsteiger Paderborn ist die Lage derzeit etwas ungemütlicher. Bislang hat das Team von Steffen Baumgart erst einen Punkt gesammelt, aktuell stehen die Ostwestfalen auf einem direkten Abstiegsplatz. Gegen die Roten muss somit eigentlich der erste Dreier her, um den Anschluss ans gesicherte Mittelfeld nicht zu verlieren.

So liefen die bisherigen Spiele zwischen Hannover 96 und dem SC Paderborn:

Hannover 96 und der SC Paderborn trafen bislang viermal aufeinander - zweimal in der ersten Bundesliga und zweimal in einem Testspiel. Am Sonntag (13.30 Uhr) steht das erste Duell in Liga zwei an. Wir haben die bisherigen Duelle mal genauer unter die Lupe genommen. Zur Galerie
Hannover 96 und der SC Paderborn trafen bislang viermal aufeinander - zweimal in der ersten Bundesliga und zweimal in einem Testspiel. Am Sonntag (13.30 Uhr) steht das erste Duell in Liga zwei an. Wir haben die bisherigen Duelle mal genauer unter die Lupe genommen. ©

Die Statistik

Die Statistik spricht allerdings klar für den SC Paderborn. Beide Mannschaften trafen in Pflichtspielen erst zweimal aufeinander - beide Male ging der SCP als Sieger hervor. In der Bundesliga-Saison 2014/15 verlor 96 das Hinspiel in Paderborn mit 0:2, das Rückspiel im eigenen Stadion ging trotz einer zwischenzeitlichen 1:0-Führung ebenfalls in die Hose (Endstand: 1:2).

Personalsituation bei Hannover 96

Josip Elez (Sprunggelenkstrauma) wird bei 96 definitiv ausfallen. Hinter dem Einsatz Stürmer Marvin Ducksch, der sich seit vergangenem Dienstag mit Problemen an der Wade plagt, stand bis zuletzt ein Fragezeichen. Er scheint aber fit zu sein: Trainer Kenan Kocak stellt ihn in die Startaufstellung. Keine Startelfkandidaten sind indes Jaka Bijol und Florent Muslija, beiden steckt die Länderspielpause noch in den Knochen. Vor allem über die Einsätze von Bijol bei der slowenischen Nationalmannschaft ärgerte sich 96-Trainer Kenan Kocak maßlos.

Personalsituation beim SC Paderborn

SCP-Trainer Steffen Baumgart muss gegen 96 definitiv auf Jannik Huth (Kahnbeinbruch an der linken Hand), Sven Michel (Teilriss des Innenbandes am linken Knie), Chima Okoroji und Maximilian Thalhammer (Mittelfußbruch) verzichten. Auch für Neuzugang Marcel Heller, der erst seit kurzem bei der Mannschaft ist, kommt ein Einsatz wohl zu früh. Die Nationalspieler Svante Ingelsson, Jamilu Collins und Dennis Jastrzembski sind dagegen gesund und einsatzbereit. Und auch Streli Mamba ist wieder voll im Training und könnte auflaufen.

Das sagt 96-Trainer Kenan Kocak:

"Wir dürfen uns nicht von der Tabellenkonstellation blenden lassen. Drei Spiele sind nicht aussagekräftig. Das ist eine Mannschaft, die ihre Spieler zum großen Teil halten konnte. Sie sind eine bundesligaerfahrene Mannschaft mit viel Qualität. Sie haben eine enorm hohe Geschwindigkeit und spielen ein enorm hohes Pressing. Für uns wird das ein Stressspiel. Ich bin überzeugt, dass Paderborn noch im oberen Bereich mitspielen wird", warnte Kenan Kocak auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Er fordert von seiner Mannschaft, weiter "gierig" zu sein. "Von Zufriedenheit möchte ich bei uns nicht hören."

Das sagt SCP-Trainer Steffen Baumgart:

"Hannover gehört für mich zu den besten Mannschaften der 2. Bundesliga und ist für mich Aufstiegsfavorit. Natürlich sind wir mit einem Punkt aus drei Spielen nicht zufrieden. Am Sonntag wollen wir uns nach vorne besser durchspielen und Tormöglichkeiten erarbeiten", so Baumgart.

Dürfen Zuschauer ins Stadion?

Das Spiel zwischen dem SC Paderborn und Hannover 96 wird voraussichtlich vor bis zu 3.000 Zuschauern ausgetragen - vorausgesetzt die Corona-Infektionszahlen bleiben im Rahmen. Der SCP teilte auf seiner Homepage mit, dass man "in ständigem Austausch mit den örtlichen Behörden" steht.

Mehr zu Hannover 96

Liveticker

Die Partie startet um 13.30 Uhr. Hier geht es zum SPORTBUZZER-Liveticker.