22. Februar 2020 / 14:56 Uhr

2. Liga kompakt: FC St. Pauli gewinnt Hamburg-Derby - Stuttgart nutzt HSV-Patzer mit Sieg gegen Regensburg

2. Liga kompakt: FC St. Pauli gewinnt Hamburg-Derby - Stuttgart nutzt HSV-Patzer mit Sieg gegen Regensburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC St. Pauli bejubelt Matt Penney (links), den Torschützen zum 2:0.
Der FC St. Pauli bejubelt Matt Penney (links), den Torschützen zum 2:0. © dpa
Anzeige

Der FC St. Pauli sorgt im Hamburg-Derby für eine große Überraschung und gewinnt wie schon im Hinspiel gegen den Hamburger SV mit 2:0. Der VfB Stuttgart nutzt den Patzer des HSV und besiegt Jahn Regensburg. Alle Samstagsspiele der 2. Liga im Überblick.

Anzeige
Anzeige

Hamburger SV - FC St. Pauli 0:2 (0:2)

Der FC St. Pauli hat sich auch im zweiten Hamburg-Derby der Zweitliga-Saison durchgesetzt und den favorisierten Hamburger SV auswärts überraschend mit 2:0 (2:0) geschlagen. Nach einer starken Anfangsphase des HSV schockte Henk Veerman die Gastgeber. Der Niederländer schloss einen Konter dank einer starken Einzelleistung zum 1:0 ab (20. Minute). Der Kiez-Klub rappelte sich nach der Führung an - und erzielte nur neun Minuten später das 2:0. Ein abgeblockter Pass landete bei Verteidiger Matt Penney, der einen satten Schuss im rechten unteren Toreck platzierte und HSV-Keeper Daniel Heuer Fernandes keine Chance ließ. Ein dritter Pauli-Treffer durch Rico Benatelli (67.) wurde ebenso nach Videobeweis aberkannt wie der Anschluss der Gastgeber durch Lukas Hinterseer (82.). Während die Rothosen im Aufstiegsrennen wichtige Zähler liegen ließen, ist der Erfolg für St. Pauli im Kampf gegen den Abstieg enorm wichtig.

HSV in der Einzelkritik: Die Noten zum Spiel gegen den FC St. Pauli

Der Hamburger SV hat einen Sieg im Stadtderby gegen den St. Pauli verpasst und sich im Volksparkstadion blamiert. Die HSV-Noten zum Duell. Zur Galerie
Der Hamburger SV hat einen Sieg im Stadtderby gegen den St. Pauli verpasst und sich im Volksparkstadion blamiert. Die HSV-Noten zum Duell. ©

VfB Stuttgart - Jahn Regensburg 2:0 (0:0)

Die Pleite des HSV nutzte der VfB Stuttgart mit einem 2:0 (0:0)-Sieg gegen Jahn Regensburg aus. Schon in der ersten Halbzeit jubelten die Schwaben kurz, doch der Treffer von Orel Mangala (19.) wurde nach Videobeweis zurückgenommen, weil dem Tor ein Foul vorangegangen war. Der VAR schaltete sich nach Wiederanpfiff auch beim vermeintlichen Treffer der Gäste durch Marco Grüttner (50.) ein. Auch hier gab es vorher ein Foulspiel. Im zweiten Durchgang münzten die Stuttgarter ihre Überlegenheit dann mit einem Doppelschlag in (gültige) Tore um. Zunächst brachte Daniel Didavi sein Team mit einem sehenswerten Freistoß-Treffer in Front (68.), ehe Gonzalo Castro auf 2:0 erhöhte (69.). Durch den Dreier gegen Regensburg überholte Stuttgart den HSV und ist nun Tabellen-Zweiter in der 2. Liga.

Mehr vom SPORTBUZZER

Holstein Kiel - 1. FC Heidenheim 0:1 (0:0)

Neben dem VfB profitierte auch der 1. FC Heidenheim von der Niederlage des ehemaligen Bundesliga-Dinos. Durch einen 1:0 (0:0)-Auswärtserfolg bei Holstein Kiel verkürzte das Team von Trainer Frank Schmidt (38 Punkte) den Abstand auf Relegationsplatz drei und den HSV (41) bis auf drei Punkte. Auf einem nahezu unbespielbaren Platz bei den Norddeutschen entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, das Norman Theuerkauf (77.) mit seinem goldenen Treffer zugunsten des FCH entschied.

Dynamo Dresden - VfL Bochum 1:2 (0:0)

Das Abstiegsduell zwischen Dynamo Dresden und dem VfL Bochum entschieden die Gäste in der Nachspielzeit mit 2:1 (0:0) für sich. Der eingewechselte Angreifer Silvere Ganvoula brachte den Ruhrpott-Klub zunächst in Führung (65.), doch Dresden gab nicht auf und glich dank eines Kopfball-Treffers von Ioannis Nikolaou nach Eckball (70.) aus. Den Siegtreffer erzielte Vitaly Janelt mit seinem ersten Saisontor (90.+3).

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt