16. Dezember 2020 / 20:26 Uhr

2. Liga kompakt: Bartels schießt Kiel zurück an die Spitze - Düsseldorf nähert sich Führungsgruppe

2. Liga kompakt: Bartels schießt Kiel zurück an die Spitze - Düsseldorf nähert sich Führungsgruppe

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Holstein Kiel jubelt über den Sieg gegen den 1. FC Nürnberg.
Holstein Kiel jubelt über den Sieg gegen den 1. FC Nürnberg. © imago images/Zink
Anzeige

Holstein Kiel hat den Angriff des HSV auf die Tabellenführung erfolgreich abgewehrt. Fortuna Düsseldorf siegt deutlich gegen Osnabrück. Paderborn verspielt gegen Braunschweig eine 2:0-Führung.

Holstein Kiel - 1. FC Nürnberg 1:0 (0:0)

Holstein Kiel hat die Tabellenführung in der 2. Liga zurückerobert. 24 Stunden nachdem der Hamburger SV durch ein 4:0 gegen den SV Sandhausen an den Störchen vorbeigezogen war, schlugen die Schleswig-Holsteiner zurück und setzten sich mit einem 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg wieder an die Spitze. Fin Bartels sorgte mit einem späten Treffer (80.) für den vierten Sieg der Kieler in Folge. Für Nürnberg war die Niederlage nach zuvor zwei Dreiern nacheinander derweil ein Rückschlag. Der Club steht somit weiter im Mittelfeld des Klassements.

Anzeige

Fortuna Düsseldorf - VfL Osnabrück 3:0 (1:0)

Fortuna Düsseldorf schiebt sich immer mehr an die Spitzengruppe der 2. Liga heran. Die Mannschaft von Trainer Uwe Rösler gewann das Verfolger-Duell gegen den VfL Osnabrück 3:0 (1:0), schob sich in der Tabelle an den Niedersachsen vorbei und ist nun Fünfter. Für den dritten Fortuna-Sieg in Folge sorgten Shinta Appelkamp, der schon nach elf Minuten das 1:0 erzielte, sowie der gebürtige Bad Oldesloer Rouwen Hennings mit einem Doppelpack kurz vor dem Ende (89. und 90.+2). Osnabrück hat nun einen Punkt weniger als die Düsseldorfer auf dem Konto und fiel im Klassement auf Rang sieben zurück.

Mehr vom SPORTBUZZER

SC Paderborn - Eintracht Braunschweig 2:2 (2:1)

Der SC Paderborn gerät zunehmend in die Krise. Nach zuvor drei Niederlagen nacheinander musste sich der Bundesliga-Absteiger gegen Eintracht Braunschweig trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung mit einem 2:2 (2:1) begnügen und ist den Abstiegsplätzen damit weiter näher als den Aufstiegsrängen. Dennis Srbeny (8., Foulelfmeter) und Chris Führich (19.) waren früh die beiden SCP-Treffer gelungen. Dann schlug Braunschweig zurück und verkürzte durch Fabio Kaufmann (29.). Paderborn musste nach einer Gelb-Roten-Karte für Christopher Antwi-Adjei (74.) in der Schlussphase zunächst in Unterzahl auskommen - und kassierte noch den Ausgleich. Nick Proschwitz glich aus (81.) und sorgte dafür, dass der Aufsteiger im Keller des Klassements einen Auswärtspunkt einfuhr. In der Nachspielzeit sah dann auch noch der Braunschweiger Marcel Bär die Ampelkarte (90.+1).


Würzburger Kickers - FC St. Pauli - abgesagt

Nach einem Corona-Fall bei den Würzburger Kickers hat die Deutsche Fußball Liga das Spiel der Unterfranken gegen den FC St. Pauli abgesagt. "Über eine Neuansetzung wird die DFL zeitnah entscheiden", teilte die Liga am Mittwochabend rund eine Stunde vor dem eigentlich geplanten Anpfiff in Würzburg mit. Der Tabellenletzte hatte verkündet, dass ein Mitglied des Funktionsteams der Lizenzspieler-Mannschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Details zur Person wurden nicht genannt. Die Würzburger berichteten, dass auch ihr Gastspiel beim SV Darmstadt 98 am Samstag (13.00 Uhr) abgesagt werden müsse. Zu einer Verlegung auch dieser Partie äußerte sich die DFL in ihrer Mitteilung allerdings nicht.