10. November 2019 / 15:27 Uhr

2. Liga kompakt: Bielefeld zerlegt Nürnberg in fünf Minuten - Hannover geht in Heidenheim unter

2. Liga kompakt: Bielefeld zerlegt Nürnberg in fünf Minuten - Hannover geht in Heidenheim unter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Bielefelder haben allen Grund zum feiern: Nach dem Erfolg in Nürnberg sind die Ostwestfalen neuer Spitzenreiter der 2. Bundesliga. 
Die Bielefelder haben allen Grund zum feiern: Nach dem Erfolg in Nürnberg sind die Ostwestfalen neuer Spitzenreiter der 2. Bundesliga.  © imago images/Zink
Anzeige

Die 2. Bundesliga hat einen neuen Tabellenführer: Arminia Bielefeld hat sich mit einem deutlichen Sieg in Nürnberg an die Spitze der Liga geschoben. Nürnbergs Interimstrainer Marek Mintal erlebt derweil einen Horror-Einstand. Und auch für Hannover 96 geht nach der deutlichen Niederlage in Heidenheim die Talfahrt weiter. 

Anzeige
Anzeige

FC Heidenheim - Hannover 96 4:0 (1:0)

Traumstart für die Gastgeber: bereits nach drei Minuten ging der FC Heidenheim in Führung. Nach einer Flanke über rechts stand Heidenheims Tim Kleindienst frei vorm Tor. Obwohl er noch ausrutschte, konnte er das Leder unbedrängt einköpfen. Die 96er zeigten sich von dem frühen Gegentreffer zunächst überrascht, fanden dann aber immer besser ins Spiel und kamen gefährlich vors Tor. Für einen Treffer reichte es zunächst aber nicht.

Einzelkritik: So waren die Spieler von Hannover 96 beim 1. FC Heidenheim in Form!

</b>Ron-Robert Zieler:</b> Ihm fliegen die Bälle aus naher Distanz um die Ohren. Verhindern kann er das kaum. Wirft sich in die Otto-Chance, damit stoppt auch die Heidenheimer Chancen-Flut, das hilft am Ende aber nicht. Verhindert, dass es noch schlimmer wird. Note: 4. Zur Galerie
Ron-Robert Zieler: Ihm fliegen die Bälle aus naher Distanz um die Ohren. Verhindern kann er das kaum. Wirft sich in die Otto-Chance, damit stoppt auch die Heidenheimer Chancen-Flut, das hilft am Ende aber nicht. Verhindert, dass es noch schlimmer wird. Note: 4. ©
Anzeige

Nach der Halbzeit erlebten die Fans im Stadion quasi ein Deja-Vú: Wieder dauerte es nur drei Minuten bis erneut Kleindienst für Heidenheim einnetzte. Vier Minuten später kann Marc Schnatterer per Foulelfmeter auf 3:0 erhöhen. Marcel Francke hatte zuvor eine Notbremse gegen Kleindienst im Strafraum gezogen und sah dafür die Rote Karte. Doch anstatt einer Reaktion der 96er waren es nach 70 Minuten wieder die Heidenheimer die zum Jubeln abdrehten. Griesbeck konnte sich im Strafraum gegen Marvin Bakalorz und Miko Albornoz durchsetzen und unbedrängt auf 4:0 ausbauen. Nach der Trennung von Mirko Slomka geht die Talfahrt von Hannover 96 also weiter. Die Niedersachsen haben nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz. Heidenheim kann sich mit dem Sieg auf den 4. Platz nach vorne schieben.

FC Nürnberg - Arminia Bielefeld 1:5 (0:3)

Von Beginn an spielten beide Mannschaften mutig nach vorne, die Nürnberger schienen den Weg aus der Krise finden zu wollen. Doch nach nur zehn gespielten Minuten erlebte Interimscoach Marek Mintal denn den Horror-Einstand: Jonathan Clauss markierte in der 10. Minute den Führungstreffer für die Arminia. Nur zwei Minuten später war Andreas Voglsammer bereits mit dem 0:2 erfolgreich. Nach guter Vorarbeit von Cedric Brunner, der die Nürnberger Abwehr gekonnt ausspielte, netzte Voglsammer aus rund 16 Metern ein. Und wieder nur zwei Minuten vergingen bis zum nächsten Arminia-Treffer. Nach einer Flanke quer an der Nürnberger Abwehr vorbei baute Fabian Klos die Bielefelder Führung weiter aus. Innerhalb von fünf Minuten lag der FC Nürnberg mit 0:3 zurück. Der Club konnte nach vorne selbst keine nennenswerte Chancen markieren. Mit einem lauten Pfeif-Konzert verabscheideten die Fans die Mannschaften in die Halbzeit.

Nach der Pause sah es kurz etwas besser für den Club aus: In der 59. Minute schöpfte der Gastgeber Hoffnung, verkürzte durch Asger Sörensen auf 1:3. Doch nur eine Minute später schlug die Arminia wieder zu: Klos baute auf 1:4 aus. Und das sollte es noch nicht gewesen sein, die Nürnberger Abwehr schien schon im Feierabend zu sein. In der 73. Minute erhöhte Reinhold Yabo per Kopfball auf 1:5. Mit dem Sieg schiebt sich die Arminia am HSV vorbei und grüßt nun von der Tabellenspitze. Die Nürnberger profitieren von der Niederlage von Hannover und bleiben auf dem 14. Platz.

Mehr vom SPORTBUZZER

Darmstadt 98 - Jahn Regensburg 2:2 (0:1)

Die Gastgeber spielten von Beginn an mutig und kampfbetont nach vorne, belohnten sich aber nicht mit einem Treffer. Im Gegenteil: In der 15. Minute gingen die Regensburger mit 1:0 in Führung - ausgerechnet durch ein Eigentor von Darmstadts Dario Durmic. Anschließend verwalteten die Gäste die Führung clever.

Nach der Halbzeitpause setzte der Gastgeber alles darauf auszugleichen, blieb aber erfolglos. In der 73. Minute bekamen die Darmstädter dann die ganz große Chance per Foulelfmeter. Regensburg Alexander Meyer hatte Serdar Dursun im Strafraum auf den Fuß getreten - per Videobeweis wurde auf Strafstoß entschieden. Dursun trat selbst an - schoss den Ball aber weit über das Tor. Zwei Minuten vor Schluss machte Dursun seinen Patzer aber wieder gut: Mit einem Abstauber gelang ihm der Ausgleich. Und dann das vermeintliche Happy End für die Darmstädter: Nur zwei Minuten später ist es erneut Dursun, der auf 2:1 erhöhen kann. Doch das sollte es noch nicht gewesen sein: Nach einem Patzer von Marcel Schuhen konnte Andreas Albers in der vierten Minute der Nachspielzeit noch den 2:2-Ausgleich erzielen.

Top 10: Die wertvollsten Spieler der 2. Bundesliga

96-Profi Linton Maina (oben rechts) gehört zu den wertvollsten Spielern der 2. Bundesliga. Zur Galerie
96-Profi Linton Maina (oben rechts) gehört zu den wertvollsten Spielern der 2. Bundesliga. ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN