13. März 2021 / 14:54 Uhr

2. Liga kompakt: Dursun schießt Darmstadt zum Sieg gegen Aue - Fortuna torlos beim SVS

2. Liga kompakt: Dursun schießt Darmstadt zum Sieg gegen Aue - Fortuna torlos beim SVS

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Serdar Dursun war beim Sieg des SV Darmstadt 98 über Erzgebirge Aue der entscheidende Mann.
Serdar Dursun war beim Sieg des SV Darmstadt 98 über Erzgebirge Aue der entscheidende Mann. © IMAGO/Picture Point
Anzeige

Der SV Darmstadt 98 hat sich dank eines 4:1-Erfolges über Erzgebirge Aue ein wenig von den Abstiegsplätzen der 2. Bundesliga abgesetzt. Überragender Mann war Dreifachtorschütze Serdar Dursun. Fortuna Düsseldorf kam beim SV Sandhausen nicht über ein torloses Remis hinaus.

SV Darmstadt 98 - Erzgebirge Aue 4:1 (2:0)

Der SV Darmstadt 98 hat sich mit einem klaren 4:1 (2:0)-Heimerfolg über Erzgebirge Aue vorerst von der Abstiegszone distanziert und in Richtung Tabellenmittelfeld orientiert. Serdar Dursun stellte mit seinem 13. Saisontreffer zum 1:0 nach Flanke von Mathias Honsak früh die Weichen auf Sieg (4.). Wenig später der nächste Rückschlag für die Gäste: Sören Gonther verletzte sich bei einem Sprint ohne gegnerische Einwirkung und musste von Louis Samson ersetzt werden (14.). Pascal Testroet hatte für Aue den möglichen Ausgleich auf dem Fuß, nachdem Patrick Herrmann in der Nähe des Elfmeterpunktes nicht konsequent klärte (26.). Stattdessen war Dursun kurz darauf mit dem 2:0 zur Stelle (27.) - schon sein fünfter Doppelpack in dieser Saison. Testroet traf für Aue die Latte (30.), es blieb beim 2:0-Pausenstand, weil die Hessen das effektivere Team waren.

Anzeige

Im zweiten Durchgang lauerte Darmstadt zunächst auf Konter, den Sachsen mangelte es aber an Ideen. Als Samson nach einem Foul an Marvin Mehlem Gelb-Rot sah (60.), hatten die Lilien endgültig alle Trümpfe in der Hand. Zwar gab es auf Geheiß des Videoassistenten nicht Elfmeter, sondern Freistoß, weil das Foul knapp außerhalb des Strafraums begangen worden war. Dennoch erhöhten die Hausherren kurz darauf auf 3:0 - mit Dursuns drittem Streich (67.), der praktisch der Entscheidung gleich kam. Aue verkürzte noch per Handelfmeter, den Victor Palsson verursacht hatte, zum 3:1 - Dimitrij Nazarov verwandelte (79.). Honsak machte mit dem Treffer zum 4:1-Endstand (90.) den Deckel auf diese Partie.

Mehr vom SPORTBUZZER

SV Sandhausen - Fortuna Düsseldorf 0:0

Fortuna Düsseldorf hat im Verfolgerfeld der Aufstiegsplätze einen Rückschlag erlitten. Beim Tabellenvorletzten SV Sandhausen kamen die Rheinländer nicht über ein 0:0 hinaus. Die Gäste hatten die erste gute Möglichkeit, während SVS-Akteur Erik Zenga behandelt wurde. Matthias Zimmermann verfehlte das Sandhäuser Tor nach starker Vorarbeit von Kenan Karaman aber (13.). Nach einem Foul von Zenga an Kevin Danso, für das Zenga Gelb sah, zwang Rouwen Hennings SVS-Torwart Stefanos Kapino zu einer Flugeinlage (28.). Andre Hoffmann hatte per Kopf nach einer Flanke von Leonardo Koutris eine weitere dicke Gelegenheit (32.), doch erneut war Kapino zur Stelle. Düsseldorf war inzwischen klar dominant - und das torlose Remis zur Pause für die Gastgeber schmeichelhaft. So ging es im zweiten Durchgang weiter: Fortuna am Drücker, Kapino musste immer wieder eingreifen. Später stabilisierte sich der SVS ein wenig, blieb in seinen Offensiv-Bemühungen aber eher ungefährlich. Auch Düsseldorf verlor seinen Zug zum Tor jedoch ein wenig.