07. März 2021 / 15:28 Uhr

2. Liga kompakt: Düsseldorf bezwingt 1. FC Nürnberg - Last-Minute-Sieg für Braunschweig gegen SVS

2. Liga kompakt: Düsseldorf bezwingt 1. FC Nürnberg - Last-Minute-Sieg für Braunschweig gegen SVS

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Düsseldorfs Thomas Pledl (linkes Bild, rechts) musste gegen den 1. FC Nürnberg verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Eintracht Braunschweig und der SV Sandhausen trennten sich torlos.
Düsseldorfs Thomas Pledl (linkes Bild, rechts) musste gegen den 1. FC Nürnberg verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Eintracht Braunschweig und der SV Sandhausen trennten sich torlos. © IMAGO/Thomas Thiene/Eibner-Pressefoto/Joachim Sielski (Montage)
Anzeige

Fortuna Düsseldorf hält in der 2. Liga dank eines 3:1-Erfolges über den 1. FC Nürnberg Anschluss an das erweiterte Verfolgerfeld der Aufstiegskandidaten. Im Kellerduell zwischen Eintracht Braunschweig und dem SV Sandhausen feierten die Niedersachsen einen Last-Minute-Sieg.

Anzeige

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Nürnberg 3:1 (0:0)

Mit einem 3:1 (0:0)-Erfolg über den 1. FC Nürnberg hat Fortuna Düsseldorf Anschluss ans erweiterte Verfolgerfeld der Aufstiegskandidaten gehalten. Die Franken müssen den Blick bei fünf Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz weiter auch nach unten richten. Zwei Aluminiumtreffer waren die Höhepunkte der ersten Halbzeit. Nach einer ordentlichen Anfangsviertelstunde der Fortuna kam Georg Margreitter für die Gäste nach einer Freistoß-Hereingabe von Johannes Geis zum Kopfball. Düsseldorfs Keeper Florian Kastenmeier hatte noch die Finger am Ball - von dort prallte dieser auf die Latte (8.). Dennoch hatten die Hausherren in der Folge mehr vom Spiel. Kurz vor der Pause traf Kenan Karaman nach einer Flanke von der linken Seite den Pfosten (40.).

Anzeige

Wenige Minuten nach Wiederbeginn dann der Führungstreffer für die Rheinländer: Andre Hoffmann köpfte nach einer Flanke von Thomas Pledl, der sich gegen Nikola Dovedan durchsetzte, zum 1:0 ein (48.). Die Nürnberger kamen im Anschluss wieder etwas mehr auf - und zum 1:1-Ausgleich. Dennis Borkowski ließ Kevin Danso stehen und traf nach Zuspiel des zur Pause eingewechselten Asgar Sörensen ins lange Eck (62.). Düsseldorf-Coach Uwe Rösler musste verletzungsbedingt Pledl vom Platz nehmen (73.). Dessen Ersatzmann Brandon Borello legte wenig später Marcel Sobottkas Treffer zur 2:1-Führung auf (77.). In der Nachspielzeit musste Kastenmeier die Fortuna bei einem Dropkick von Erik Shuranov noch einmal retten (90.+1), ehe Oliver Sorg mit einem Eigentor zum 3:1-Endstand aus Düsseldorfer Sicht alles klar machte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen 1:0 (0:0)

Dank eines Freistoßtreffers von Felix Kroos in der Nachspielzeit zum 1:0-Sieg im Kellerduell gegen den SV Sandhausen hat Eintracht Braunschweig vorerst die Abstiegsplätze verlassen. Zweimal hatte die Eintracht in dem umkämpften Duell im ersten Durchgang großes Glück. Alexander Essweins Flankenversuch prallte an die Latte des Braunschweiger Kastens (31.). Und kurz vor Ende des ersten Durchgangs raste Kevin Behrens der BTSV-Defensive davon, kam aber vom Tor ab und bekam die Kugel nur an den Pfosten (44.). Dabei waren die Niedersachsen das etwas bessere Team gewesen - und das war auch nach Wiederbeginn zunächst so.

Nick Proschwitz war bei einer Hereingabe von Fabio Kaufmann einschussbereit, doch Nils Rösener war rechtzeitig zur Stelle (47.). Kurz darauf stabilisierte sich der SVS. Auch die Eintracht stand defensiv solide. Ein Sandhäuser Treffer durch Behrens wurde wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen (89.). In der Nachspielzeit trat Kroos zum Freistoß an - und schoss die Braunschweiger aus 20 Metern ins Glück (90.+1). Alexandr Zhirov sah beim SVS noch die Rote Karte wegen Nachtretens - eine Frust-Aktion (90.+5).