22. November 2019 / 20:28 Uhr

2. Liga kompakt: Aue schießt St. Pauli in die Krise und springt auf Platz drei - Elfmeter-Wahnsinn in Bochum

2. Liga kompakt: Aue schießt St. Pauli in die Krise und springt auf Platz drei - Elfmeter-Wahnsinn in Bochum

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In Aue gibt es Grund zum Feiern, während Bochum und Osnabrück mit ihren verschossenen Strafstößen hadern.
In Aue gibt es Grund zum Feiern, während Bochum und Osnabrück mit ihren verschossenen Strafstößen hadern. © Thomas Eisenhuth/Bongarts/Getty Images/Imago Images/Montage
Anzeige

Erzgebirge Aue hat mit dem Heimsieg gegen den FC St. Pauli vorerst den Sprung auf Platz drei geschafft. Hingegen wartet der Kiez-Klub nun schon seit sechs Zweitligaspielen auf einen Dreier. Bochum und Osnabrück trennten sich im VfL-Duell mit einem Unentschieden.

Anzeige
Anzeige

Erzgebirge Aue - FC St. Pauli 3:1 (2:0)

Bereits vor der Partie zwischen Erzgebirge Aue und dem FC St. Pauli am 14. Spieltag standen beide Teams unter Zugzwang. Während die stark in die Saison gestarteten Hausherren zuletzt vier Spiele in Folge nicht gewinnen konnten (inklusive der DFB-Pokal-Niederlage in Düsseldorf), warteten die Gäste bereits seit sechs Spielen (ebenfalls inklusive DFB-Pokal, St. Pauli scheiterte an Frankfurt) auf einen Erfolg. Aue konnte die "kleine" Ergebnis-Krise dank eines souveränen 3:1-Erfolgs beenden. Florian Krüger (14.) und ein verwandelter Handelfmeter von Dimitrij Nazarov (24.) stellten in der ersten Halbzeit die Weichen. Henk Veerman (56.) machte es zwar noch einmal kurzzeitig spannend, doch Pascal Testroet (62.) stellte den alten Abstand wieder her. Dank des Heimsieges belegen die "Veilchen" vorerst Relegationsplatz drei.

Mehr vom SPORTBUZZER

VfL Bochum - VfL Osnabrück 1:1 (1:1)

Elfmeter-Wahnsinn in Bochum! Drei Strafstöße bekamen die Zuschauer am Freitagabend im Vonovia Ruhrstadion zu sehen, zwei davon fanden nicht den Weg ins Eckige. Nur acht Minuten nach der frühen Bochumer Führung durch Danny Blum (2.) verpasste Osnabrücks Marcos Alvarez die Chance auf den Ausgleich - mit einem harmlosen Elfmeter, den Heim-Keeper Manuel Riemann sogar festhalten konnte. Sein Teamkollege Niklas Schmidt machte es in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit besser, indem er seinen Foulelfmeter verwandelte. Im zweiten Durchgang waren dann die Hausherren vom Punkt aus an der Reihe, doch auch Silvere Ganvoula verfehlte mit seinem ebenfalls viel zu mittig angesetzten Handelfmeter das Ziel. So blieb es bei der Punkteteilung.

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der <b>SPORT</b>BUZZER-Challenge!  Zur Galerie
Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge!  ©
Anzeige
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN