07. Februar 2021 / 15:25 Uhr

2. Liga kompakt: Fürth bleibt HSV und Bochum auf den Fersen - KSC patzt gegen den Jahn

2. Liga kompakt: Fürth bleibt HSV und Bochum auf den Fersen - KSC patzt gegen den Jahn

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Feiern einen klaren Sieg: Die Spieler von Greuther Fürth (l.). Karlsruhe und Regensburg trennen sich derweil 0:0.
Feiern einen klaren Sieg: Die Spieler von Greuther Fürth (l.). Karlsruhe und Regensburg trennen sich derweil 0:0. © Adam Pretty/Getty Images, Eibne/imago images, Montage
Anzeige

Nachdem das Spiel zwischen dem SC Paderborn und dem 1. FC Heidenheim abgesagt werden musste, hat Greuther Fürth am Sonntag im Rennen um den Aufstieg dreifach gepunktet. Der KSC hingegen hat wichtige Zähler liegen lassen.

Anzeige

SpVgg Greuther Fürth - Würzburger Kicker 4:1 (1:1)

Die SpVgg Greuther Fürth ist in der 2. Liga mindestens bis zum Montagabend auf den Relegationsrang geklettert. Die Franken gewannen am Sonntag mit 4:1 (1:1) gegen die Würzburger Kickers und feierten den dritten Punktspiel-Sieg nacheinander. Holstein Kiel kann die Fürther mit einem Sieg am Montag bei Fortuna Düsseldorf aber wieder überholen. Fünf Tage nach dem Pokal-Aus bei Werder Bremen erzielten Dickson Abiama (28.), Branimir Hrgota per Doppelpack (50. und 80., Foulelfmeter) und Robin Kehr (87.) die Tore für den Tabellendritten. Würzburg muss sich derweil zunehmend mit einer Rückkehr in die dritte Liga befassen. Das Team von Trainer Bernhard Trares hat als Letzter des Klassements nun zehn Punkte Rückstand auf den rettenden 15. Platz. In Fürth gelang das einzige Tor für den Aufsteigers Ridge Munsy (15.).

Anzeige

Karlsruher SC - Jahn Regensburg 0:0

Der Karlsruher SC hat den Sieg aus der Vorwoche beim VfL Bochum nicht veredeln können und kam gegen den Jahn Regensburg, der unter der Woche noch den 1. FC Köln aus dem DFB-Pokal warf, nicht über ein 0:0 hinaus. Dadurch vergaben die Badener vorerst die Chance, sich weiter im Aufstiegsrennen festzusetzen. Doch die Partie war trotz des Ergebnisses alles andere als langweilig. Nach einer verhaltenen Anfangsphase suchten beide Teams den Weg nach vorn und spielten sich gute Chancen heraus. Allerdings fehlte entweder die Genauigkeit in den Aktionen - oder die Keeper Marius Gersbeck (KSC) und Alexander Meyer (Jahn) reagierten stark. Am Ergebnis änderte auch der Platzverweis von Jahn-Abwehrchef Benedikt Gimber (78., Gelb-Rot) nichts mehr. Der KSC hat als Fünfter nun fünf Punkte Rückstand auf Greuther Fürth auf Rang drei.

Mehr vom SPORTBUZZER

SC Paderborn - 1. FC Heidenheim wurde abgesagt

Die Partie in der 2. Bundesliga zwischen dem SC Paderborn und dem 1. FC Heidenheim konnte nicht wie geplant stattfinden. Nach dem heftigem Wintereinbruch fiel die Begegnung dem Wetter zum Opfer. Das gab die Deutsche Fußball Liga am Sonntagmittag bekannt - 75 Minuten vor Anpfiff. "Aufgrund starker und anhaltender Schneefälle ist eine ordnungsgemäße Durchführung des Spiels nicht gewährleistet. Aus diesem Grund hat die DFL im Einvernehmen mit dem Schiedsrichter entschieden, das Spiel zu verlegen", schrieb die DFL in einer offiziellen Mitteilung. Ein neuer Spiel-Termin ist noch nicht bekannt.