19. September 2020 / 14:58 Uhr

2. Liga kompakt: Hannover 96 feiert Auftaktsieg gegen KSC - Sandhausen und Aue jubeln

2. Liga kompakt: Hannover 96 feiert Auftaktsieg gegen KSC - Sandhausen und Aue jubeln

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Dominik Kaiser (l.) schoss Hannover 96 gegen den Karlsruher SC mit 1:0 in Führung, zudem setzte sich der SV Sandhausen gegen Darmstadt 98 durch.
Dominik Kaiser (l.) schoss Hannover 96 gegen den Karlsruher SC mit 1:0 in Führung, zudem setzte sich der SV Sandhausen gegen Darmstadt 98 durch. © imago images/Joachim Sielski/foto2press (Montage)
Anzeige

Hannover 96 ist mit einem 2:0-Erfolg über den Karlsruher SC in die neue Saison der 2. Bundesliga gestartet. Am Samstag durften außerdem der SV Sandhausen (3:2 gegen den SV Darmstadt 98) und Erzgebirge Aue (3:0 bei Aufsteiger Würzburger Kickers) jubeln.

Anzeige

Hannover 96 - Karlsruher SC 2:0 (1:0)

Hannover 96 hat seine Aufstiegshoffnungen am ersten Spieltag mit einem 2:0-Erfolg gegen den Karlsruher SC untermauert. Die Gäste aus Baden erwischten den besseren Start und verzeichneten in der Anfangsphase rund 70 Prozent Ballbesitz. Den Treffer erzielte aber Hannover - mit unfreiwilliger KSC-Unterstützung. Denn 96-Angreifer Hendrik Weydandt fing einen missratenen Querpass am Karlsruher Strafraum ab, spielte auf Marvin Ducksch, der wiederum auf Dominik Kaiser flankte. Der zog aus zehn Metern ab und traf zum 1:0 (25.). Ein Tor der Gäste von Marco Djuricin wurde aberkannt, weil der Karlsruher in der Entstehung Ducksch geschubst haben soll (28.). Nach dem Seitenwechsel hatte Ducksch nach einem Solo von Mike Frantz und einem Querschläger von Sören Gondorf das 2:0 auf dem Fuß, doch Keeper Marius Gersbeck war per Fußabwehr zu Stelle (53.). In der Schlussphase verwalteten die Niedersachsen den knappen Vorsprung. Linton Maina machte kurz vor Schluss nach Steilpass von Genki Haraguchi mit dem 2:0 alles klar (88.).

SV Sandhausen - SV Darmstadt 98 3:2 (2:1)

Der HSV-Schreck der vergangenen Spielzeit startet mit einem Sieg in die neue Spielzeit. Mathias Honsak besorgte per Direktabnahme den 1:0-Führungstreffer (19.) aus Sicht der "Lilien", doch Sandhausen glich rasch aus. Nach einem Freistoß des früheren Bayern-Profis Diego Contento an den Pfosten stand Daniel Keita-Ruel parat, um den Abpraller zum 1:1 zu verwerten (29.). Nur neun Minuten später machte der Neuzugang den Doppelpack perfekt, als er einen nach Intervention des Videoschiedsrichters verhängten Handelfmeter - Braydon Manu hatte im Duell mit Contento die Hand am Ball - zum etwas glücklichen 2:1 einnetzte (38.). Kurz vor Anbruch der Schlussviertelstunde legte Keita-Ruel sein drittes Tor nach, indem er einen Querpass der Darmstädter nach einem kurz ausgeführten Abstoß erlief, plötzlich allein vor Torwart Marcel Schuhen stand und diesem keine Chance ließ - 3:1 (74.). Tim Skarke brachte die Hessen in der Nachspielzeit noch einmal auf 3:2 heran (90.+4).

Mehr vom SPORTBUZZER

Würzburger Kickers - Erzgebirge Aue 0:3 (0:0)

Fehlstart für den Zweitliga-Aufsteiger aus dem bayerischen Norden und Felix Magath, der bei den Kickers als "Head of Flyeralarm Global Soccer" fungiert! Dabei waren die Sachsen im ersten Durchgang weitgehend torungefährlich. Das änderte sich nach Wiederanpfiff, weshalb das 0:1 durch John-Patrick Strauß (60.) auch nicht ganz unverdient war. Vor dem 0:2 überrannte indes Florian Krüger auf der linken Außenbahn Daniel Hägele und bediente im Zentrum den lauernden Pascal Testroet. Der hatte keine Mühe, Würzburgs Schlussmann Fabian Giefer zu überwinden (63.). Ein weiterer Treffer Testroets (77.) wurde wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen. Das 0:3 fiel trotzdem noch, und Testroet war dabei Vorbereiter für Tom Baumgart, der aus einem Stellungsfehler von Verteidiger Leroy Kwadwo Kapital schlug.