03. Oktober 2020 / 14:53 Uhr

2. Liga kompakt: Hannover gelingt Derby-Sieg nach Rückstand – Regensburg gewinnt in Unterzahl

2. Liga kompakt: Hannover gelingt Derby-Sieg nach Rückstand – Regensburg gewinnt in Unterzahl

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hannover 96 bejubelt den Sieg im Niedersachsen-Derby gegen Eintracht Braunschweig.
Hannover 96 bejubelt den Sieg im Niedersachsen-Derby gegen Eintracht Braunschweig. © Getty Images
Anzeige

Hannover 96 hat das Niedersachsen-Derby gegen Eintracht Braunschweig deutlich für sich entschieden. Nach einer drückenden Überlegenheit im ersten Durchgang geriet 96 zunächst in Rückstand, antwortete dann jedoch überzeugend. Jahn Regensburg gewann gegen den KSC.

Anzeige

Hannover 96 - Eintracht Braunschweig 4:1 (0:0)

Im mit Spannung erwarteten Niedersachsen-Derby war Hannover im ersten Durchgang deutlich spielbestimmend, konnte sich aber zu wenige klare Tormöglichkeiten herausspielen. 11:1 Torschüsse sprachen in der HDI Arena dennoch eine klare Sprache zu Gunsten der Gastgeber. Umso überraschender, dass der Aufsteiger aus Braunschweig kurz nach Wiederanpfiff zur glücklichen Führung kam. Kobylanski (51.) erzielte mit einer Direktabnahme über Pfosten und Latte das 1:0 - das allerdings nur drei Minuten Bestand hatte. Haraguchi setzte sich mit einem sehenswerten Dribbling gegen die Eintracht-Abwehr durch und spielte den Ball in die Mitte, wo Maina (54.) mit einem starken Abschluss den Ausgleichstreffer markierte. Die Überlegenheit von 96 fand letztlich doch noch den Weg auf die Anzeigetafel: Weydandt (71.) stellte mit einem starken Abschluss auf 2:1, Defensiv-Neuzugang Hult (74.) sorgte mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Haraguchi (86.) machte mit seinem vierten Treffer alles klar - die drei Punkte bleiben in Hannover.

Jahn Regensburg - Karlsruher SC 1:0 (1:0)

Nach einem umkämpften Spiel bleiben die drei Punkte beim Jahn. Ein Kopfballtor durch Albers (44.) brachte die Gastgeber nach einer Hereingabe von Vrenezi kurz vor der Pause auf die Siegerstraße. Nach Wiederanpfiff hatte der KSC prompt die dicke Möglichkeit zum Ausgleich, der wechselwillige Hofmann (49.) scheiterte allerdings mit einem Elfmeter an Regensburgs Torwart Meyer. In den Diskussionen um den dafür nötigen Videobeweis Gimber die Gelbe Karte - in den Schlussminuten folgte für den Jahn-Profi (81.) die Ampelkarte.

Mehr vom SPORTBUZZER

1.FC Heidenheim - SC Paderborn 0:0

Bundesliga-Absteiger Paderborn kam beim Relegations-Verlierer Heidenheim nicht über ein Remis hinaus. Die Gäste hatten im ersten Durchgang insgesamt mehr vom Spiel, nach der Pause kam allerdings zu wenig von den Ostwestfalen.