18. September 2021 / 15:22 Uhr

2. Liga kompakt: Hannover schießt Kiel in Überzahl ab – Düsseldorf holt Punkt gegen Spitzenreiter Regensburg

2. Liga kompakt: Hannover schießt Kiel in Überzahl ab – Düsseldorf holt Punkt gegen Spitzenreiter Regensburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hannover 96 (links) feiert einen deutlichen Sieg in Kiel. Regensburg und Düsseldorf teilen sich die Punkte.
Hannover 96 (links) feiert einen deutlichen Sieg in Kiel. Regensburg und Düsseldorf teilen sich die Punkte. © dpa (Montage)
Anzeige

Klare Verhältnisse in Kiel: Hannover 96 setzt sich in einem einseitigen Zweitliga-Spiel mit 3:0 gegen die Störche durch. In Düsseldorf lässt Spitzenreiter Jahn Regensburg zwei Punkte liegen (1:1), der 1. FC Heidenheim bezwingt den SV Sandhausen (3:1).

Holstein Kiel - Hannover 96 0:3 (0:3)

Die spielentscheidende Szene ereignete sich bereits in der Anfangsphase. Kiel-Keeper Ioannis Gelios vertändelte den Ball gegen 96-Stürmer Lukas Hinterseer und hielt den Österreicher kurz vor dem eigenen Strafraum am Trikot fest. Schiedsrichter Timo Gerach blieb überhaupt gar keine andere Wahl, als direkt Rot zu zeigen. In Überzahl dominierten die Gäste die Partie. Sebastian Ernst (18.), Sebastian Kerk (25.) und Linton Maina (34.) sorgten schon zur Pause für klare Verhältnisse. Nach der Pause schaltete 96 etwas zurück und verwaltete den Vorsprung geschickt.

Anzeige

Fortuna Düsseldorf - Jahn Regensburg 1:1 (1:1)

Nach drei Spielen ohne Sieg verpassten die Gäste erneut einen Dreier. In Düsseldorf ging der Jahn nach 18 Minuten durch Max Besuschkow in Führung. Bis zur Halbzeit hielt der Vorsprung nicht. Direkt nach einer Großchance für die Regensburger glich Robert Bozenik zum zwischenzeitlichen 1:1 aus. In Hälfte zwei gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten. Ein Treffer des Tabellenführers durch Scott Kennedy wurde durch den Videoschiedsrichter aufgrund eines Handspiels zurückgenommen. Und so blieb es am Ende beim Remis.

SV Sandhausen - 1. FC Heidenheim 1:3 (0:2)

Die Gäste waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Nach einer Viertelstunde erzielte Oliver Hüsing die verdiente Führung. Der Abwehrspieler musste die Kugel aus sieben Metern nur noch einschieben. Bitter für die Gäste: Neben dem Gegentor verletzte sich Dennis Diekmeier und musste bereits nach einer halben Stunde auswechselt werden. Und es wurde noch bitterer in der 36. Minute. Denis Thomalla startete perfekt über die linke Seite durch und bediente mit einem Querpass Torjäger Tim Kleindienst, der völlig freistehend zur 2:0-Halbzeitführung traf. Im zweiten Durchgang kamen die Hausherren nochmal zurück. Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel verkürzte Pascal Testroet auf 1:2. Doch kurz vor Spielende machte Patrick Mainka mit dem 3:1-Endstand den Auswärtssieg perfekt.