22. August 2021 / 15:28 Uhr

2. Liga kompakt: HSV verpasst Sieg bei Schlagabtausch mit Darmstadt – Sandhausen schlägt Aue

2. Liga kompakt: HSV verpasst Sieg bei Schlagabtausch mit Darmstadt – Sandhausen schlägt Aue

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während der HSV nicht über ein Remis hinaus kam, sicherte sich Sandhausen drei Punkte.
Während der HSV nicht über ein Remis hinaus kam, sicherte sich Sandhausen drei Punkte. © Getty Images/IMAGO/Eibner (Montage)
Anzeige

Der Hamburger SV hat in einem unterhaltsamen Schlagabtausch gegen Darmstadt 98 den zweiten Sieg in der neuen Zweitliga-Saison verpasst. Gegen die "Lilien" reichte es am Sonntag nur zu einem Remis. Der FC Ingolstadt und der 1. FC Nürnberg trennten sich ebenfalls Unentschieden. Der SV Sandhausen feierte bei Erzgebirge Aue seinen Premieren-Sieg.

Hamburger SV - Darmstadt 98 2:2 (2:2)

Der Hamburger SV hat in einem besonders in Halbzeit eins spektakulären Schlagabtausch den zweiten Saisonsieg verpasst. Die Schützlinge von Trainer Tim Walter kamen am Sonntag gegen Darmstadt 98 zu einem 2:2 (2:2)-Unentschieden. Phillip Tietz hatte die Gäste zunächst per Strafstoß in Front gebracht (14.), der HSV drehte das Spiel durch Sebastian Schonlau (30.) und Moritz Heyer (45.) zunächst. Tietz gelang mit seinem zweiten Tor noch vor der Pause der Ausgleich (45.+4), der bis zum Ende Bestand hatte. Der HSV ist nach dem Remis nun Siebter, Darmstadt liegt mit einem Zähler Rückstand auf Platz zehn.

Anzeige

Für den HSV begann die Partie denkbar unglücklich. Zunächst konnte Bakery Jatta eine Hereingabe von Sonny Kittel aus aussichtsreicher Position nicht entscheidend drücken (7.), dann zeigte Schiedsrichter Sven Jablonski auf der Gegenseite auf den Punkt: Jonas David kam gegen Tietz zu spät und foulte diesen elfmeterwürdig. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte zur Führung (14.). In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. HSV-Stürmer Robert Glatzel vergab zunächst die Großchance zum Ausgleich aus kurzer Distanz (20.), für Darmstadt verpasste Mathias Honsak die Gelegenheit, noch vor der Pause auf 2:0 zu stellen (26.).

Stattdessen schlugen die Hausherren doch noch zu – und das doppelt. Zunächst köpfte Kapitän Schonlau einen Freistoß von Kittel zum 1:1 ein (30.), dann drehte Heyer mit seinem Treffer die Partie endgültig, indem er einen Schuss von Jonas Meffert mit der Hacke ins Tor der Gäste verlängerte (45.+1). Der Schlusspunkt einer spektakulären ersten Hälfte war aber wieder den "Lilien" vorbehalten. Nach einem Pfostenschuss von Jannik Müller stand Tietz goldrichtig und sorgte per Kopf für den 2:2-Halbzeitstand (45.+4). Nach der Pause kamen die Hanseaten besser aus der Kabine. Anssi Suhonen (62.) und Glatzel (68.) blieben jedoch ohne Glück im Abschluss, sodass es bei der Punkteteilung blieb.

FC Ingolstadt - 1. FC Nürnberg 0:0

Der 1. FC Nürnberg hat bei Kellerkind FC Ingolstadt den zweiten Dreier der neuen Zweitliga-Saison verpasst. Das Team von Trainer Robert Klauß kam bei den "Schanzern" nicht über ein 0:0 hinaus. Nürnberg blieb damit zwar auch im vierten Spiel ungeschlagen, verpasste aber, die Lücke zur Spitzengruppe zu schließen und bleibt Sechster. Ingolstadt erkämpfte sich eine Woche nach dem 1:6 gegen Darmstadt indes den ersten Punkt der neuen Spielzeit, steckt als Tabellen-17. aber weiter in der Abstiegszone.

Nürnberg startete bemüht in die Begegnung, konnte den kämpferisch dagegenhaltenden Gastgebern jedoch zunächst nicht gefährlich werden. Tim Handwerker vergab die einzig nennenswerte Torraumszene im ersten Durchgang mit einem von Denis Linsmayer geblockten Flachschuss (38.). Auch nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich die beiden Teams in weiten Teilen der Partie. Ingolstadt wurde mit Versuchen von Filip Bilbija (68.) und Fatih Kaya (83.) noch zwei Mal gefährlich, der entscheidende Punch gelang jedoch nicht mehr.

Erzgebirge Aue - SV Sandhausen 1:3 (0:0)

Erzgebirge Aue hat im vierten Spiel der neuen Zweitliga-Saison die erste Niederlage kassiert. Beim 1:3 (0:0) gegen den SV Sandhausen gingen die "Veilchen" am Sonntag am Ende leer aus. Sandhausen beendete seinen Torlos-Fluch und landete zudem den Premieren-Dreier. Angreifer Alexander Esswein hatte den Bann zunächst gebrochen (52.). Babacar Gueye gelang per Kopf der Ausgleich (65.). Janik Bachmann traf kurz vor dem Ende zur erneuten Führung (82.), Cebio Soukou setzte mit dem 3:1 den Schlusspunkt (88.). Aue hat nach der Pleite weiterhin drei Punkte auf dem Konto und rutscht auf Platz 16 ab, Sandhausen springt dank des Zählers auf Rang 14.


Sandhausen begann nach den drei Torlos-Partien zum Liga-Start merklich bemüht, kam gleich in der Anfangsphase zu einer guten Gelegenheit. Esswein hatte jedoch zunächst kein Glück, sein Schuss klatschte an den Innenpfosten und von dort in die Arme von Aue-Keeper Martin Männel (4.). Nach einer guten halben Stunde erneut Aluminium-Pech: Marcel Ritzmaier setzte einen wuchtigen Schuss an die Querlatte (31.). Besser machte es Esswein kurz nach der Pause. Nach feinem Zuspiel von Daniel Keita-Ruel erzielte der ehemalige Bundesliga-Profi den ersten Saisontreffer der Sandhäuser. Doch Aue schlug noch einmal zurück. Gueye sorgte aus dem Nichts nach einer Flanke von Ben Zolinski für den Ausgleich, ehe Bachmann für Sandhausen zur erneuten Führung traf. Soukou machte nach einem Konter kurz vor Schluss den Deckel drauf.