12. Februar 2021 / 20:25 Uhr

2. Liga kompakt: Holstein Kiel gewinnt und springt auf Platz eins - Hannover 96 mit Unentschieden gegen Paderborn

2. Liga kompakt: Holstein Kiel gewinnt und springt auf Platz eins - Hannover 96 mit Unentschieden gegen Paderborn

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Kieler jubeln nach dem verwandelten Strafstoß von Alexander Mühling (links), Hannover 96 kam gegen Paderborn nicht zum Torerfolg.
Die Kieler jubeln nach dem verwandelten Strafstoß von Alexander Mühling (links), Hannover 96 kam gegen Paderborn nicht zum Torerfolg. © IMAGO/foto2press/Joachim Sielski/Montage
Anzeige

Holstein Kiel ist Tabellenführer in der 2. Liga - zumindest für eine Nacht. Die Kieler holten im Heimspiel gegen die Würzburger Kickers beim 1:0-Sieg drei Punkte. Hannover 96 kam gegen den SC Paderborn nicht über ein Unentschieden hinaus.

Anzeige

Holstein Kiel - Würzburger Kickers 1:0 (0:0)

Holstein Kiel springt an die Tabellenspitze - zumindest bis Samstagnachmittag wenn der Hamburger SV gegen Greuther Fürth antritt. Die Kieler besiegten am Freitagabend den Tabellenletzten Würzburg mit 1:0. Der Holstein-Sieg gegen die Kickers war aber äußerst glücklich, denn um den Treffer zum 1:0 gab es ordentlich Gesprächsstoff.

Anzeige

Was war passiert? Würzburg-Bonmann kam nach einer Flanke aus dem Tor und faustete im Fünfmeterraum den Ball aus dem Strafraum. Dabei stieß er mit Kiels Lee zusammen. Schiedsrichter Thorben Siewer bewertete die Aktion als Foul und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Alexander Mühling war's egal. Er versenkte den Ball flach ins linke Ecke, Bonmann war zwar noch dran, konnte den Einschlag aber nicht verhindern (60.). Kiel damit neuer Spitzenreiter, die Würzbuger Kickers bleiben mit nur zwölf Punkten Tabellenletzter.

Mehr vom SPORTBUZZER

Hannover 96 - SC Paderborn 0:0

Nach zwei Siegen in Serie wollte Hannover 96 im Heimspiel gegen den SC Paderborn nachlegen, um vielleicht doch noch ins Aufstiegsrennen der 2. Liga einzugreifen. Doch das Team von SC-Trainer Steffen Baumgart legte gut los und hatte durch Dennis Srbeny die Riesenchance zur Führung. Der Paderborn-Stürmer schaffte aber das Kunststück einen Pass von der linke Seite aus drei Metern über das Tor zu jagen (10.). 96 schlug zurück, aber Stürmer Marvin Ducksch scheiterte per Kopf an Torwart Leopold Zingerle (17.). Eine dicke Chance vergab Hendrik Weydandt für 96 in der zweiten Halbzeit. Der Stürmer rannte alleine auf das Paderborner Tor zu, seinen Schuss konnte Zingerle gerade noch um den Pfosten lenken (61.). Ein Treffer gelang aber keinem der beiden Teams. Hannover ist mit 33 Punkten auf Platz fünf, Paderborn mit 27 Zählern auf Platz neun.