09. März 2019 / 14:54 Uhr

2. Liga kompakt: Dreierpack Terodde, 1. FC Köln marschiert - kurioser Platzverweis für Holstein Kiel

2. Liga kompakt: Dreierpack Terodde, 1. FC Köln marschiert - kurioser Platzverweis für Holstein Kiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Köln obenauf: Dominick Drexler (l.) gratuliert Simon Terodde zu dessen Doppelpack gegen Arminia Bielefeld
Köln obenauf: Dominick Drexler (l.) gratuliert Simon Terodde zu dessen Doppelpack gegen Arminia Bielefeld © imago images / Nordphoto
Anzeige

Der 1. FC Köln trotzt dem Machtkampf in der Führungsetage und kann sich wieder auf die Treffsicherheit von Simon Terodde verlassen. Holstein Kiel verabschiedet sich auch wegen eines kuriosen Platzverweises aus dem Aufstiegsrennen. Die Zweitliga-Spiele am Samstag im Überblick.

Anzeige
Anzeige

1. FC Köln - Arminia Bielefeld 5:1 (2:0)

Ungeachtet des Machtkampfs in der Führungsetage eilt der 1. FC Köln in der 2. Liga weiter dem Aufstieg entgegen. Die Rheinländer kamen am Sonntag zu einem ungefährdeten 5:1 (2:0) gegen Arminia Bielefeld und bewiesen einmal mehr über welch Tiefe ihr Kader gerade in der Offensive verfügt. So blieb Rückkehrer Anthony Modeste eine Woche nach seinem Startelf-Debüt beim 2:1 in Ingolstadt zunächst auf der Bank und musste Simon Terodde den Vortritt lassen. Der überragende Stürmer der Hinrunde nutzte seine Chance und beendete mit dem 2:0 (21.), dem 4:0 (69.) und dem 5:1 (90.) eine vier Partien andauernde Durststrecke. Der 31-Jährige hat nun 26 Saisontore auf dem Konto. Zudem trafen gegen Bielefeld Dominick Drexler (14.) und Jhon Cordoba (48.). Die Kölner thronen damit unabhängig vom Ausgang des Derbys zwischen den Verfolgern FC St. Pauli und Hamburger SV am Sonntag an der Tabellenspitze. Der einzige Treffer für Bielefeld gelang Andreas Voglsammer (71.).

Mehr zur 2. Liga

Darmstadt 98 - Holstein Kiel 3:2 (2:1)

Dimitrios Grammozis hat in seinem zweiten Spiel als Trainer von Darmstadt 98 den ersten Sieg eingefahren. Der Nachfolger des entlassenen Dirk Schuster kam mit seiner Mannschaft zu einem 3:2 (2:1) gegen Holstein Kiel und profitierte dabei auch von einem kuriosen Platzverweis für Gäste-Profi Jonas Meffert, der innerhalb von zwei Minuten zwei Gelbe Karten sah und frühzeitig in die Kabine musste (61.). Kurz nach der Gelb-Roten-Karte gelang Marcel Franke das vorentscheidende 3:1 (62.). Die weiteren Treffer für Darmstadt, das den Vorsprung auf die Abstiegsränge weiter vergrößerte, erzielten Marvin Mehlem (19.) und Serdar Dursun (41.). Für die Kieler, die sich wohl endgültig aus dem Kampf um den Aufstieg verabschiedeten, trafen Mathias Hosnak (33.) und Alexander Mühling (65., Foulelfmeter).

Erzgebirge Aue - SC Paderborn 2:1 (1:0)

Erzgebirge Aue hat sich ins gesicherte Tabellenmittelfeld der 2. Liga vorgekämpft. Eine Woche nach dem 3:0 bei Schlusslicht SV Sandhausen bezwangen die Sachsen den SC Paderborn 2:1 (1:0). Emmanuel Iyoha brachte die Platzherren bereits nach elf Minuten in Führung, die Paderborner konnten anschließend nicht mehr entscheidend zurückschlagen und kassierten durch Philipp Zulechner den zweiten Gegentreffer (81.). Allerdings musste der SCP, der nach nur einem Punkt aus den vergangenen drei Spielen wohl keine Aufstiegschance mehr hat, nach einer umstrittenen Roten Karte für Uwe Hünemeier (45.+1) lange mit einem Mann weniger auskommen. So gelang ihnen durch Babacar Gueye der einzige Treffer (87.).

Mehr vom SPORTBUZZER

Jahn Regensburg - MSV Duisburg 1:1 (1:0)

Der MSV Duisburg hat im Tabellenkeller der 2. Liga einen weiteren wichtigen Auswärtspunkt eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht kam bei Jahn Regensburg zu einem 1:2 (0:1) und festigte nach nun drei Spielen ohne Niederlage in Folge den Relegationsrang. Regensburg war durch Hamadi Al Ghaddioui in Führung gegangen (39.), der MSV glich durch einen verwandelten Foulelfmeter von Kevin Wolze (67.) aus.

Alle Trikots der Zweitligisten für die Saison 2018/2019 im Überblick

Die neuen Trikots der Zweitliga-Vereine: Hier mit Aytac Sulu (Darmstadt); Pierre-Michel Lasogga (Hamburg), Brian Hamalainen (Dresden).  Zur Galerie
Die neuen Trikots der Zweitliga-Vereine: Hier mit Aytac Sulu (Darmstadt); Pierre-Michel Lasogga (Hamburg), Brian Hamalainen (Dresden).  ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt