30. Juli 2021 / 20:29 Uhr

2. Liga kompakt: Michel rettet Paderborn einen Zähler - Darmstadt verliert klar nach Corona-Wirbel

2. Liga kompakt: Michel rettet Paderborn einen Zähler - Darmstadt verliert klar nach Corona-Wirbel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während Sven Michel dem SC Paderborn einen Punkt gegen Nürnberg rettete, verlor der SV Darmstadt klar gegen den Karlsruher SC.
Während Sven Michel dem SC Paderborn einen Punkt gegen Nürnberg rettete, verlor der SV Darmstadt klar gegen den Karlsruher SC. © dpa/IMAGO/Eibner/Montage
Anzeige

Zum Start des 2. Spieltags in der 2. Bundesliga bestätigt der Karlsruher SC seine gute Frühform mit einem Heimsieg über wegen zahlreichen Corona-Fällen stark ersatzgeschwächte Darmstädter. Im Parallelspiel sieht der 1. FC Nürnberg gegen den SC Paderborn lange wie der sichere Sieger aus, kassiert aber kurz vor Schluss noch den Ausgleich.

Karlsruher SC - SV Darmstadt 3:0 (1:0)

Der Karlsruher SC hat für zumindest für einen Tag die (nach dem 2. Spieltag natürlich noch nicht aussagekräftige) Tabellenführung der 2. Liga übernommen. Mit einem klaren 3:0 (1:0)-Sieg vor 9750 Fans im Wildparkstadion gegen den SV Darmstadt untermauerte der Tabellen-Sechste der Vorsaison seine gute Frühform. Eine Woche nach dem 3:1-Sieg über Aufsteiger Hansa Rostock erzielten Philipp Hofmann (9., 79. Minute) per Doppelpack und Kyoung-Rok Choi (76.) die Treffer für den KSC. Die wegen zahlreichen Corona-Fällen stark ersatzgeschwächten Darmstädter kassierten damit die zweite Niederlage in Folge - und hatten zudem Abseits-Pech. Nach Videobeweis wurde vermeintliche Ausgleichstreffer von Philipp Tietz (56.) zurückgenommen.

Anzeige

Darmstadt musste auf sieben positiv auf das Coronavirus gesetzte Profis und zwei weitere verletzte Spieler verzichten. Die Austragung der Partie stand lange auf der Kippe. In der Darmstädter Mannschaft grassiert das Coronavirus. Nach drei Corona- und zusätzlich fünf Quarantänefällen in der vergangenen Woche waren am Mittwoch erneut vier Darmstädter Spieler positiv auf das Virus getestet worden. Deshalb hatten die Hessen zunächst eine Absetzung des Zweitligaspiels angestrebt. Da am Donnerstag allerdings kein weiterer Spieler positiv getestet wurde, konnte die Partie wie geplant stattfinden.

SC Paderborn - 1. FC Nürnberg 2:2 (1:0)

Zwei Spiele, zwei Remis - und zwar auf beiden Seiten. Der SC Paderborn und der 1. FC Nürnberg haben im direkten Duell ihren ersten Pflichtspielsieg in dieser Saison verpasst. In der Benteler-Arena in Paderborn trennten sich beide Teams mit 2:2 (1:0). Die Gastgeber können sich vor allem bei Sven Michel bedanken, dass immerhin ein Punkt aus der Begegnung heraus springt - und auch beim Video-Referee. Der Führungstreffer für die Paderborner durch Jannis Heuer (19.) war irregulär. Vor dem Treffer nach einem Eckball stieß Jasper van der Werff FCN-Profi Johannes Geis im Strafraum zu Boden. Überraschend schritt nicht der Video-Assistent ein.

In der zweiten Halbzeit traf Mats Möller Dähli in der 54. Minute erst mit etwas Glück zum 1:1. Vier Minuten später bereitete er das Führungstor von Manuel Schäffler vor. Felix Lohkemper verpasste bei einem wuchtigen Pfostenschuss das 3:1. Vor 5000 Zuschauern entriss Michel in der 85. Minute dem "Club" doch noch den ersten Saisonsieg.