06. November 2021 / 15:32 Uhr

2. Liga kompakt: Regensburg verpasst Tabellenführung, Düsseldorf-Remis von Verletzung überschattet

2. Liga kompakt: Regensburg verpasst Tabellenführung, Düsseldorf-Remis von Verletzung überschattet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jahn Regensburg (l.) hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Hannover und Düsseldorf lieferten sich einen packenden Fight.
Jahn Regensburg (l.) hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Hannover und Düsseldorf lieferten sich einen packenden Fight. © IMAGO/Zink/Eibner (Montage)
Anzeige

Jahn Regensburg hat den Sprung an die Spitze der 2. Bundesliga verpasst. Gegen Aufsteiger Hansa Rostock unterlag das Team von Trainer Mersad Selimbegovic am Samstag knapp. Hannover 96 rettete einen Punkt bei Fortuna Düsseldorf spät. Der SC Paderborn schlug Schlusslicht FC Ingolstadt.

Jahn Regensburg - Hansa Rostock 2:3 (1:1)

Der SSV Jahn Regensburg hat den Sprung auf die Spitzenposition in der 2. Liga verpasst. Wie schon im DFB-Pokal vor eineinhalb Wochen unterlagen die Bayern im Heimspiel Hansa Rostock - nur diesmal nicht nach Elfmeterschießen, sondern mit 2:3 (1:1) nach regulärer Spielzeit. Der Jahn gab das Spiel selbst aus der Hand. Nach deutlich besserer Anfangsphase belohnte sich die Mannschaft von Mersad Selimbegović durch ein Traumtor per Schlenzer von FC-Bayern-Leihgabe Sarpreet Singh (34.) mit dem Führungstreffer. Danach konterte der Aufsteiger aber eiskalt: John Verhoek (43., 52.) per Doppelpack und Hanno Behrens (49.) drehten mit ihren Treffern die Partie für Hansa. Regensburg, das durch ein Tor von Charalambos Makridis (90.) kurz vor Schluss den Anschlusstreffer erzielte, bleibt damit weiter Zweiter mit einem Punkt Rückstand auf den FC St. Pauli, dessen für Sonntag geplantes Heimspiel gegen den SV Sandhausen wegen eines Corona-Ausbruchs bei den Gästen abgesagt wurde. Die Rostocker springen auf Platz elf.

Fortuna Düsseldorf - Hannover 96 1:1 (1:0)

Fortuna Düsseldorf hat einen Sieg gegen Hannover 96 in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit aus den Händen gegeben und ist nicht über ein 1:1 (1:0) hinausgekommen. Nach dem Führungstreffer von Christoph Klarer (5.) sah die Fortuna lange wie der sichere Sieger aus - bis Florent Muslija (90.+2) den Niedersachsen mit einem Last-Minute-Tor immerhin einen Punkt rettete. Für 96 trotzdem zu wenig: Seit dem 18. September haben die Hannoveraner kein Zweitliga-Spiel mehr gewonnen und verharren mit 13 Punkten auf Rang 15. Düsseldorf bleibt durch das Remis Tabellen-Zwölfter. Überschattet wurde die Partie von einem heftigen Zusammenprall von Hannover-Profi Sebastian Ernst und dem Düsseldorfer Andre Hoffmann in der 12. Minute. Beide stießen aus vollem Lauf mit den Köpfen zusammen. Während Ernst weiterspielen konnte, musste Hoffmann vom Platz getragen werden. Er soll ansprechbar gewesen sein.

SC Paderborn - FC Ingolstadt 2:1 (0:0)

Der SC Paderborn hat nach anfänglichen Problemen gegen den FC Ingolstadt gewonnen und rückt zumindest über Nacht auf den Aufstiegsrelegationsplatz vor. Die Mannschaft von Trainer Lukasz Kwasniok besiegte den Tabellenletzten am Samstag mit 2:1 (0:0). Sven Michel in der 56. Minute und Felix Platte (65.) entschieden die Partie zugunsten der Paderborner, die sich zuvor bei ihrem Torwart bedanken konnten: Jannik Huth parierte in der 48. Minute einen Foulelfmeter von Stefan Kutschke. Kurz darauf wurde ein schöner Treffer von Ingolstadts Maximilian Beister wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt. Während Paderborn mit 24 Punkten im Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga mitmischt, wartet Ingolstadt seit Ende August auf einen Sieg. Fatih Kaya brachte die Gäste mit einem Distanzschuss zwar noch einmal heran (71.), doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr. Der FCI hat nur fünf Punkte.