07. November 2020 / 14:59 Uhr

2. Liga kompakt: Seguin und Ernst schießen Fürth auf Platz zwei, Hannovers Heimserie reißt

2. Liga kompakt: Seguin und Ernst schießen Fürth auf Platz zwei, Hannovers Heimserie reißt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während Fürth den dritten Sieg in Serie feiern durfte, ließ Hannover 96 erneut Punkte.
Während Fürth den dritten Sieg in Serie feiern durfte, ließ Hannover 96 erneut Punkte. © dpa/imago images/Beautiful Sports (Montage)
Anzeige

Die SpVgg Greuther Fürth ist neuer Tabellen-Zweiter der 2. Liga. Im Verfolger-Duell setzten sich die Kleeblätter mit 2:0 gegen Bochum durch. Die Heimserie von Hannover 96 ist dagegen gegen Erzgebirge Aue gerissen. Im Spiel zwischen Nürnberg und Düsseldorf gibt es Diskussionen wegen eines Handelfmeters.

Anzeige

VfL Bochum - SpVgg Greuther Fürth 0:2 (0:2)

Die SpVgg Greuther Fürth hat das Verfolger-Duell beim VfL Bochum mit 2:0 (2:0) gewonnen und sich zumindest für einen Tag Platz zwei in der Tabelle erobert. Paul Seguin (9. Minute) und Sebastian Ernst (34.) erzielten die Treffer für die erneut starke Mannschaft von Trainer Stefan Leitl. Die Franken hätten bei den enttäuschend schwachen Bochumern sogar noch höher gewinnen können. In der 13. Minute vergab Ex-Bayern- und HSV-Profi Julian Green einen Strafstoß. Bochum-Keeper Manuel Riemann hielt den Schuss des US-Amerikaners sogar fest. Da die Bochumer in der Offensive allerdings nur wenig zustande brachten, konnte der VfL, vor dem Spieltag noch erster HSV-Verfolger auf Platz zwei, von der guten Leistung seines Keepers nicht weiter profitieren.

Anzeige

Hannover 96 - Erzgebirge Aue 0:0

Die Heimserie von Hannover 96 ist gerissen. Nach drei Siegen in der HDI-Arena zum Saisonstart sind die Niedersachsen im Duell gegen Erzgebirge Aue nicht über ein torloses Remis hinaus gekommen - und damit den vorübergehenden Sprung auf Relegationsplatz drei verpasst. Nach der herben 1:4-Pleite bei Greuther Fürth aus der Vorwoche zeigte sich die Mannschaft von Kenan Kocak deutlich engagierter und setzte die Auer fast das komplette Spiel über unter Druck. Allerdings vergaben die 96-Stürmer um Marvin Ducksch zahlreiche gute Chancen, so zum Beispiel in der 59. Minute als der ehemalige Kieler aus neun Metern aufgrund eines unplatzierten Schusses an Aue-Keeper Martin Männel scheiterte. Auch die Gelb-Rote-Karte gegen den Auer Tom Baumgart (84.) half den Hannoveranern nicht, das verdiente Führungs- und damit auch das Siegtor zu erzielen. Hannover springt auf Platz fünf, Aue auf Rang neun.

Mehr vom SPORTBUZZER

1 .FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf 1:1 (1:1)

Kein Sieger im Duell der Krisen-Klubs: Der 1. FC Nürnberg bleibt nach dem 1:1 (1:1) im Heimspiel gegen Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf weiter Tabellen-16. der 2. Liga. Auch der Fortuna hilft das Remis, das der türkische Nationalspieler Kenan Karaman (30. Minute) den Rheinländern nach dem Führungstreffer durch Manuel Schäffler (15. Minute/Handelfmeter) rettete, nicht weiter: Die Düsseldorfer verbesserten sich von Platz 15 auf Rang 13. Aufgeregte Diskussionen gab es nach dem Handelfmeter-Pfiff von Schiedsrichter Robert Schröder: Christoph Klarer soll den Ball im Strafraum mit der Hand gespielt haben, allerdings ging das Handspiel nach Betrachtung der TV-Bilder eher vom späteren Elfmeterschützen Schäffler aus. Nach Videobeweis zeigte Schröder trotzdem auf den Punkt.