28. August 2021 / 15:23 Uhr

2. Liga kompakt: Sieglos-Serie beim HSV geht weiter, Arp trifft bei erstem Kiel-Sieg

2. Liga kompakt: Sieglos-Serie beim HSV geht weiter, Arp trifft bei erstem Kiel-Sieg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während der Hamburger SV erneut Punkte lässt, feiert Holstein Kiel um Fiete Arp den ersten Saisonsieg.
Während der Hamburger SV erneut Punkte lässt, feiert Holstein Kiel um Fiete Arp den ersten Saisonsieg. © IMAGO/kolbert-press/Hübner
Anzeige

Der Hamburger SV kommt nicht in Gang: Im vierten Ligaspiel in Folge gab es für das Team von Trainer Tim Walter keinen Sieg, sondern nur ein 0:0 in Heidenheim. Holstein Kiel gelingt hingegen gegen Aue der erste Dreier der Saison, Darmstadt schlägt Hannover 96. 

Heidenheim - Hamburger SV 0:0

Die erste halbe Stunde passiert nicht viel auf beiden Seiten - doch dann haben zuerst die Heidenheimer die Chance auf die Führung. Nach einem Eckball landet ein abgefälschter Schuss von Dzenis Burnic fast im HSV-Kasten (29.). Drei Minuten später köpft Moritz Heyer eine Flanke von Tim Leibold knapp am Tor vorbei (32.). Dann zielt Sonny Kittel zu ungenau. Sein Schuss aus 14 Metern landet genau in den Armen von Torwart Kevin Müller (37.). Nur eine Minute später landet ein Schuss von Heyer an der Latte (38.). Auch Heidenheim hat Alu-Pech: Der Kopfball von Tim Kleindienst landet am Querbalken (42.). Kurz vor der Pause schießt HSV-Verteidiger Leipold frei am Tor vorbei (45.). Die zweite Halbzeit startet dann wieder sehr gemächlich. Die erste Chance hat Manuel Wintzheimer, dessen Schuss knapp am Tor vorbeigeht (67.). Dann wieder Latten-Pech für Heidenheim. Der Schuss von Florian Pick landet am Gebälk (72.). Kurze Zeit später muss der HSV in Führung gehen. Heyer legt per Kopf auf Robert Glatzel ab, doch der kann aus kurzer Distanz Müller nicht überwinden (77.). Durch das Unentschieden bleiben bei Klubs im Liga-Mittelfeld.

Anzeige

Darmstadt - Hannover 96 4:0 (2:0)

Die erste Chance im Spiel hatten die Lilien. Phillip Tietz wird im Strafraum nicht angegriffen und setzt Benjamin Goller in Szene, der dann aus spitzen Winkel abzieht. Aber 96-Keeper Ron-Robert Zieler ist zur Stelle und kann den Schuss entschärfen (6.). 96 kommt im Anschluss besser ins Spiel - kassiert aber dennoch den Rückstand. Aus einem Gewühl im Strafraum drückt Luca Pfeiffer den Ball im Sitzen über die Linie (21.). Vor der Pause hat 96 die Riesenchance auf den Ausgleich: Tietz spielt am eigenen Strafraum Linton Maina den Ball in die Füße, dessen Schuss rauscht knapp am Tor vorbei (41.). Stattdessen erhöht Darmstadt auf 2:0. Pfeiffer tankt sich auf der Außenlinie durch, legt den Ball nach hinten, von wo ihn Tietz in den rechten Winkel hämmert (45.+1). Es wird noch überprüft, ob der Ball im Seitenaus war, aber der Treffer zählt. In der zweiten Halbzeit gibt es nach einem Videobeweis Handelfmeter für 96, den Florent Muslija aber verschießt (66.). Stattdessen sorgt Fabian Schnellhardt mit seinem Schuss für die Entscheidung (70.). 96-Neuzugang Luka Krajnc unterlief sogar noch ein Eigentor (87.). Darmstadt klettert durch den Sieg auf Platz sechs, 96 rutscht auf Platz 17 ab.

Holstein Kiel - Erzgebirge Aue 3:0 (2:0)

Das Team von Trainer Ole Werner hat die Partie von Beginn an im Griff. Die erste Chance hat Steven Skrzybski, der nach einem Solo den Ball aber nicht richtig trifft (20.). Die Führung für die Kieler besorgt dann Finn Porath, der eine Flanke von Fabian Resse mit dem Kopf aus fünf Metern über die Linie drückt (29.). Und Kiel legt nach: Der für den verletzten Skrzybski eingewechselte Fiete Arp macht nach einer starken Einzelleistung das 2:0. Der Stürmer lässt elf Minuten nach seiner Einwechslung mehrere Gegenspieler stehen und haut den Ball flach in die Maschen (37.). Sechs Minuten später scheitert Arp an Aue-Keeper Martin Männel (43.). Der Kiel-Stürmer lässt in der zweiten Halbzeit auch das 3:0 liegen. Arp hat Torwart Männel schon umspielt, Dirk Carlson grätscht aber in letzte Sekunde dazwischen (70.). Joshua Mees macht dann aber kurz vor Schluss nach feinem Pass von Lewis Holtby den Deckel drauf (81.). Kiel springt durch den Sieg auf Platz 15, Aue bleibt Letzter.