17. Dezember 2021 / 20:24 Uhr

2. Liga kompakt: Spitzenreiter St. Pauli verpatzt Jahresabschluss in Kiel – Sandhausen schlägt Düsseldorf

2. Liga kompakt: Spitzenreiter St. Pauli verpatzt Jahresabschluss in Kiel – Sandhausen schlägt Düsseldorf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Holstein Kiel schoss sich gegen Spitzenreiter St. Pauli in einen Rausch. Sandhausen siegte bei Fortuna Düsseldorf.
Holstein Kiel schoss sich gegen Spitzenreiter St. Pauli in einen Rausch. Sandhausen siegte bei Fortuna Düsseldorf. © Getty/IMAGO/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Der FC St. Pauli hat zum Jahresabschluss an der Spitze der 2. Bundesliga einen Dämpfer erlitten. Das Team von Trainer Timo Schultz unterlag am Freitagabend Holstein Kiel deutlich. Der SV Sandhausen setzte sich gegen Fortuna Düsseldorf durch.

Holstein Kiel - FC St. Pauli 3:0 (3:0)

Zweitliga-Spitzenreiter FC St. Pauli hat am Freitagabend einen herben Dämpfer hinnehmen müssen. Die Hamburger kassierten zum Jahresabschluss gegen Holstein Kiel eine deutliche 0:3 (0:3)-Pleite, bleiben dank eines Vier-Punkte-Polsters auf den ärgsten Verfolger SV Darmstadt aber auch nach dem 18. Spieltag ganz oben im Klassement. Kiel revanchierte sich indes standesgemäß für die 0:3-Niederlage gegen die Kiezkicker im Hinspiel. Fin Bartels (8.), Finn Porath (29.) und Benedikt Pichler (45.+1) sorgten bereits in Hälfte eins für den souveränen Dreier der Kieler, die dadurch auf Platz zwölf vorrückten.

Anzeige

St. Pauli hatte die erste nennenswerte Szene des Spiels. Kyereh fand mit seinem Schuss aus der zweiten Reihe jedoch in Kiel-Keeper Thomas Dähne seinen Meister (3.). In der Folge zeigten sich die Hausherren eiskalt. Erst stocherte Bartels einen von Nikola Vasilj parierten Abschluss von Lewis Holtby zur Führung über die Linie (8.). Rund 20 Minuten später legte Porath nach, der einen abgeblockten Schuss von Fabian Reese am zweiten Pfosten zum 2:0 verwertete (29.). Kurz vor der Pause dann der endgültige Knock-Out für den Favoriten: Einen Steckpass von Jonas Sterner erlief Pichler, umkurvte Vasilj und schob zum 3:0 ein (45.+1.). Auch in Durchgang zwei hatten die Gastgeber die besseren Möglichkeiten, blieben aber zu inkonsequent im Abschluss. Es blieb beim dennoch sicheren Erfolg.

Fortuna Düsseldorf - SV Sandhausen 0:1 (0:1)

Fortuna Düsseldorf hat es nach den starken Auftritten gegen die Top-Teams St. Pauli und Darmstadt verpasst, sich zum Jahreswechsel weiter Luft im Abstiegskampf zu verschaffen und in der Winterpause einmal durchatmen zu können. Gegen SV Sandhausen verlor die Fortuna mit 0:1 (0:1) und überwintert mir nur drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsrang, der zumindest vorübergehend von Sandhausen belegt wird.


Nach der frühen Gäste-Führung durch Pascal Testroet (7.) waren die Düsseldorfer zwar die bestimmende Mannschaft, hatten mehr Ballbesitz, mehr Chancen und mehr Abschlüsse, doch ein Tor sprang trotz statistischer Überlegenheit nicht heraus. Ein zunächst gepfiffener Handelfmeter hätte fünf Minuten vor dem Ende noch für den Ausgleich sorgen können, doch die Entscheidung wurde nach Video-Beweis richtigerweise zurückgenommen. So beschenkten sich die Gäste aus Sandhausen eine Woche vor Heiligabend mit drei ganz wichtigen Punkten.