13. Dezember 2019 / 20:23 Uhr

2. Liga kompakt: VfL Bochum stoppt Mini-Serie von Hannover 96 - Aue besiegt Regensburg

2. Liga kompakt: VfL Bochum stoppt Mini-Serie von Hannover 96 - Aue besiegt Regensburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Zwei Heimsiege zum Auftakt des 17. Spieltags in der 2. Liga: Sowohl Bochum als auch Aue sicherten sich drei Punkte.
Zwei Heimsiege zum Auftakt des 17. Spieltags in der 2. Liga: Sowohl Bochum als auch Aue sicherten sich drei Punkte. © imago images/Nordphoto/Montage
Anzeige

Die 2. Bundesliga ist mit zwei Heimsiegen in den 17. Spieltag gestartet. Während der VfL Bochum den kleinen Lauf von Hannover 96 (zuvor zwei Siege in Folge) gestoppt hat, hält Erzgebirge Aue dank eines 1:0-Erfolgs gegen Jahn Regensburg den Anschluss an die Aufstiegsränge.

Anzeige
Anzeige

VfL Bochum - Hannover 96 2:1 (2:0)

Bundesliga-Absteiger Hannover 96 hat eine enttäuschende Hinrunde mit einem weiteren Rückschlag beendet. Am Freitagabend verloren die Niedersachsen beim VfL Bochum mit 1:2 (0:2). Bochumer Tore von Manuel Wintzheimer (14. Minute) und Simon Zoller (28.) besiegelten die siebte Niederlage im 17. Spiel für Hannover, das sich mit nur 20 Zählern wieder nach unten orientieren muss. Die nun punktgleichen Bochumer zogen in der Tabelle vorbei.

Zuletzt hatte 96 zweimal in Serie gewonnen. Das Spiel in Bochum war indes wieder ein Rückschritt für das Team von Coach Kenan Kocak, für das nur Marvin Duksch traf (65.). Die Gäste wehrten sich allerdings nach einer ganz schwachen ersten Hälfte gegen die Pleite. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause wäre mehr drin gewesen, allerdings ließ 96 auch beste Chancen liegen.

Die Roten in Noten: Die 96-Einzelkritik zur Niederlage in Bochum

Ron Robert Zieler – Note 3: Flutsch-Wetter in Bochum, kann aber weder das 0:1 noch das 0:2 wegfausten. Der Schuss zum 0:1 ist auch noch abgefälscht. Das sieht nicht gut aus, aber die Defensive lässt den Keeper auch im Regen stehen.  Zur Galerie
Ron Robert Zieler – Note 3: Flutsch-Wetter in Bochum, kann aber weder das 0:1 noch das 0:2 wegfausten. Der Schuss zum 0:1 ist auch noch abgefälscht. Das sieht nicht gut aus, aber die Defensive lässt den Keeper auch im Regen stehen.  ©

Erzgebirge Aue - SSV Jahn Regensburg 1:0 (1:0)

Erzgebirge Aue hat nach zwei Niederlagen wieder einen Sieg geholt. Das Team von Dirk Schuster gewann gegen den SSV Jahn Regensburg mit 1:0 (1:0) und bleibt neben Bochum das einzige ungeschlagene Heimteam der Liga. Vor 8300 Zuschauern im Erzgebirgsstadion erzielte Sören Gonther (44.) den entscheidenden Treffer für die Sachsen, die auf Rang fünf kletterten. Regenburg fiel auf Rang sieben zurück.

Mehr vom SPORTBUZZER

Aue begann zurückhaltend. Regensburg setzte das erste Achtungszeichen, als Stürmer Andreas Albers aus gut zehn Metern an Aues Schlussmann Martin Männel scheiterte. Nach 13 Minuten jubelten dann die Sachsen, allerdings nur kurz: Marko Mihojevic drückte den Ball über die Linie, stand aber im Abseits. In der 24. Minute hatte Calogero Rizzuto innerhalb von wenigen Sekunden gleich doppelt Pech. Erst scheiterte er an der Latte, anschließend landete sein Abschluss am Pfosten.

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der <b>SPORT</b>BUZZER-Challenge!  Zur Galerie
Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge!  ©

Die Führung erzielte dann mit einem wuchtigen Kopfball Gonther (44.) nach einer Ecke. Für den Innenverteidiger war es seit März 2015 der erste Treffer in einem Punktspiel. Nach dem Wechsel stand Aue weiterhin kompakt. Regensburg vergab in der 74. Minute die Chance zum Ausgleich: Mit einem feinen Pass wurde die Auer Abwehr ausgehebelt, doch Sebastian Stolze scheitert mit seinem Lupfer an Männel.