11. März 2022 / 08:00 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker: Darmstadt 98 trifft auf Sandhausen, Hansa Rostock gegen Holstein Kiel

Zweitliga-Konferenz im Liveticker: Darmstadt 98 trifft auf Sandhausen, Hansa Rostock gegen Holstein Kiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Darmstadt und Philipp Tietz sind gegen Sandhausen gefordert.
Im Liveticker: Darmstadt und Philipp Tietz sind gegen Sandhausen gefordert. © IMAGO/Beautiful Sports (Montage)
Anzeige

Darmstadt 98 will im Aufstiegsrennen vorlegen und am Freitagabend mit einem Sieg gegen Sandhausen vorübergehend an Werder Bremen vorbei auf Platz eins ziehen. Außerdem will Hansa Rostock mit einem Sieg an Holstein Kiel vorbeiziehen. Die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Darmstadt98 will im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga vorlegen und zumindest über Nacht wieder die Tabellenführung erobern. Mit einem Sieg gegen den SV Sandhausen an diesem Freitag (18.30 Uhr, Sky) würden die Hessen an Spitzenreiter Werder Bremen vorbeiziehen und den Druck auf den Bundesliga-Absteiger, der einen Tag später in Heidenheim gefordert ist, hochhalten. "Wir wollen eine Leistung zeigen, dank der das Stadion sofort merkt: Hier will eine Mannschaft unbedingt gewinnen und das sind die Lilien", sagte Trainer Torsten Lieberknecht am Donnerstag.

Anzeige

Dabei werde man den Tabellen-14. aber nicht unterschätzen. "Der SV Sandhausen hat im Winter große personelle Veränderungen vorgenommen. Durch die Transfers haben sie einen neuen Geist geschaffen", warnte Lieberknecht vor dem seit sechs Spielen ungeschlagenen Gegner. In erster Linie werde es in dem Duell auf die Mentalität ankommen. Man müsse die Aufgabe "nicht mit Übermut, sondern vielmehr mit dem nötigen Respekt angehen", betonte der 48-Jährige. "Wir nehmen keine Mannschaft auf die leichte Schulter, egal aus welcher Tabellenregion diese kommt." Im zweiten Spiel am Freitagabend empfängt Hansa Rostock die KSV Holstein Kiel zum Ostsee-Duell.

Zweite Liga im Liveticker: Die Spiele in der Konferenz am Freitag, 11. März

Nach zuletzt drei aufeinander folgenden Niederlagen stehen die "Störche" aus Kiel vor einem richtungsweisenden Auswärtsspiel. Sollte das Team von Trainer Marcel Rapp bei Hansa verlieren, würde die Holstein hinter die Mecklenburger zurückfallen. Schlimmstenfalls droht sogar der Absturz von Platz elf auf Rang 15. Entgegen kommt den Kielern aber, dass die Rostocker nur zwei ihrer zwölf Heimspiele gewinnen konnten. So geht auch Rapp optimistisch in die Partie. "Ich bin guter Dinge, weil ich eine gute Trainingswoche gesehen habe", sagte der 42-Jährige und ergänzte: "Es geht darum, unsere Leistung auf den Platz zu bringen – und das anzunehmen, was uns Rostock entgegenzusetzen hat, nämlich viel Wucht und viele Zweikämpfe."

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.