02. Oktober 2021 / 11:06 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit Jahn Regensburg, SC Paderborn und Holstein Kiel

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit Jahn Regensburg, SC Paderborn und Holstein Kiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Sarpreet Singh und Jahn Regensburg wollen die Tabellenführung verteidigen.
Im Liveticker: Sarpreet Singh und Jahn Regensburg wollen die Tabellenführung verteidigen. © IMAGO/Zink (Montage)
Anzeige

Tabellenführer Jahn Regensburg will die Spitze in der 2. Bundesliga halten, hat am Samstag mit dem KSC aber keine leichte Aufgabe vor der Brust. Im Nordduell spielt zudem Holstein Kiel gegen Hansa Rostock zudem trifft Düsseldorf auf Paderborn. Die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Trainer Christian Eichner sieht den Karlsruher SC im Spiel beim SSV Jahn Regensburg nicht als großen Außenseiter. Zwar standen die Gastgeber aus der Oberpfalz vor dem neunten Spieltag an der Spitze der 2. Bundesliga - und der KSC auf Rang neun. "Dennoch glaube ich, dass es zwei Mannschaften sind, die sich in einer normalen Saison auf Augenhöhe begegnen", sagte Eichner einen Tag vor der Partie am Samstag (13.30 Uhr/Sky). Auch Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic erwartet eine "brutal schwere Aufgabe".

Anzeige

Im Nordduell zwischen Holstein Kiel und Hansa Rostock kommt es indes noch nicht zu einem Debüt: Der neue Holstein-Trainer Marcel Rapp, der Ole Werner beerbt und die "Störche" wieder in die obere Tabellenhälfte führen soll, wird erst am Montag vorgestellt. Daher sitzt am Samstag noch ein letztes Mal Interimstrainer Dirk Bremser auf der Bank und will an den Überraschungserfolg gegen Paderborn vor einer Woche (2:1) anknüpfen. Im dritten Spiel will Padeborn in Düsseldorf zurück in die Erfolgsspur finden.

Am Samstagabend stehen sich im Topspiel der 1. FC Nürnberg und Hannover 96 gegenüber (20.30 Uhr, Sky und Sport1). Der neunte Spieltag im Bundesliga-Unterhaus endet am Sonntag dann mit drei weiteren Partien: Absteiger Schalke 04 trifft auf Ingolstadt, St. Pauli spielt gegen Dynamo Dresden und der SV Sandhausen empfängt Darmstadt 98. Am kommenden Wochenende steht dann erst einmal die Länderspielpause auf dem Programm. Erst am 15. Oktober geht es weiter.