14. Januar 2022 / 15:15 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker: Der HSV spielt bei Dynamo Dresden, Hannover 96 bei Hansa Rostock

Zweitliga-Konferenz im Liveticker: Der HSV spielt bei Dynamo Dresden, Hannover 96 bei Hansa Rostock

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Sonny Kittel und der HSV sind in Dresden gefordert.
Im Liveticker: Sonny Kittel und der HSV sind in Dresden gefordert. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Der HSV will zum Jahresstart der 2. Bundesliga mit einem Auswärtssieg bei Dynamo Dresden den Rückstand auf die Aufstiegsränge verkürzen. Hannover 96 strebt indes bei Hansa Rostock die Wende an. Die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Der Hamburger SV will schon mit dem ersten Spiel des Jahres seinen Rückstand auf die beiden direkten Aufstiegsplätze der 2. Bundesliga verkürzen. Die Norddeutschen gastieren am Freitag (18.30 Uhr, Sky) bei Dynamo Dresden. Dabei wollen sich die Hanseaten dem Trend der Vorjahre entgegenstellen. In den vergangenen drei Zweitliga-Jahren brach der HSV stets in der Rückrunde ein. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter ist Tabellendritter mit 30 Punkten. Sie hat sechs Zähler weniger als Tabellenführer FC St. Pauli und fünf Punkte weniger als der Zweite Darmstadt 98 auf dem Konto. Seine Mannschaft sei "hungrig, voller Energie und Ehrgeiz", sagte Walter.

Anzeige

Ebenfalls eine Aufholjagd strebt Hannover 96 nach der enttäuschende Hinserie und Platz 15 an: Hannovers Trainer Christoph Dabrowski hat vor Jahresauftakt bei Hansa Rostock vor den Fähigkeiten des Aufsteigers gewarnt. "Rostock ist eine Mannschaft, die mit hoher Bereitschaft spielt und mit hoher Intensität", sagte der 96-Trainer am Mittwoch. "Das ist ein Duell auf Augenhöhe." Nach dem 2:2 im Testspiel gegen Bremen sei Dabrowski zufrieden gewesen, er sieht aber im 96-Spiel noch Luft nach oben. "Wir haben an unserer Spielstruktur im Ballbesitz gearbeitet. Da haben wir immer wieder Verbesserungsbedarf." Unter dem neuen Trainer gewann Hannover im Dezember zwei von drei Ligaspielen. "Ich habe das Gefühl, dass ich schnell einen Draht zur Truppe gefunden habe", bilanzierte er seine bisherige Zeit bei den Profis.

Liveticker: Zweitliga-Konferenz am Freitag, 14. Januar

In der Hinrunde verlor Hannover mit 0:3 gegen Rostock. "Ich glaube, an dem Tag hat uns Hannover unterschätzt", sagte Hansa-Trainer Jens Härtel am Mittwoch. "Das wird jetzt nicht mehr der Fall sein, die werden uns nicht unterschätzen." Dabrowski sieht gute Chancen für einen erfolgreichen Einstand von Neuzugang Cedric Teuchert bei den Niedersachsen: "Ich glaube, dass er Bock hat, für 96 zu spielen und in dieser Stadt zu sein." Das seien gute Voraussetzungen, dass er sein Potenzial "sichtbar" mache. Nach längerer Verletzungspause kann Dabrowski auch auf Ron-Robert Zieler im Tor zählen. Auch Lukas Hinterseer und Hendrik Weydandt sind nach überstandener Corona-Quarantäne wieder auf dem Trainingsplatz.