25. September 2021 / 08:30 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit dem SC Paderborn, St. Pauli und Fortuna Düsseldorf

Zweitliga-Konferenz im Liveticker mit dem SC Paderborn, St. Pauli und Fortuna Düsseldorf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Sven Michel und der SC Paderborn wollen die Tabellenführung behaupten.
Im Liveticker: Sven Michel und der SC Paderborn wollen die Tabellenführung behaupten. © IMAGO/David Inderlied (Montage)
Anzeige

Der SC Paderborn will seine starke Form auch gegen Holstein Kiel an den Tag legen und die Tabellenführung in der 2. Bundesliga behaupten. Außerdem spielen am Samstagmittag der KSC gegen St. Pauli und Ingolstadt gegen Düsseldorf. Alle drei Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Beim SC Paderborn wächst vor dem Gastspiel von Holstein Kiel der Glaube an eine erfolgreiche Saison. "Wir wollen uns in der oberen Tabellenhälfte festbeißen. Insgesamt sind die Mannschaften in der 2. Bundesliga sehr eng beieinander. Unser Trumpf liegt in der Geschlossenheit von Mannschaft und Verein", sagte Trainer Lukas Kwasniok vor dem Heimspiel am Samstag (13.30 Uhr, Sky) gegen die Kieler. Bis auf die bereits länger verletzten Leopold Zingerle, Frederic Ananou und Marcel Correia kann der neue Coach auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Anzeige

Oben festsetzen will sich auch der FC St. Pauli mit einem Sieg gegen den KSC am Samstag. "Ähnlich wie wir ist das eine homogene und eingespielte Mannschaft. Sie haben viel Qualität in der Offensive. Mein Kollege hat ein Team geformt, das im vorderen Bereich der 2. Liga mitspielen kann", warnte Schultz. Dass seine eigene Mannschaft derzeit gar auf Tabellenplatz drei rangiert, will Schultz nicht überbewerten: "Der Blick auf die Tabelle zeigt, dass der Vorsprung auf Platz zehn oder 12 nicht groß ist. Aber wir haben uns die 13 Punkte erspielt. Wir wollen unsere gute Phase ausbauen und endlich auch wieder auswärts erfolgreich sein." Im dritten Spiel am Samstagnachmittag hat Fortuna Düsseldorf beim Tabellenvorletzten FC Ingolstadt Aufholbedarf.

Am Samstagabend trifft Aufsteiger Hansa Rostock im Topspiel auf Bundesliga-Absteiger Schalke 04 (20.30 Uhr, Sky und Sport1). Am Sonntag stehen zum Abschluss des achten Spieltags dann drei Spiele auf dem Programm: Hannover 96 will gegen Sandhausen mit dem neuen SVS-Trainer Alois Schwartz an den Kantersieg gegen Kiel anknüpfen. Der HSV hofft, die Euphorie aus dem Derbysieg mit in die Partie gegen den 1. FC Nürnberg zu tragen. Und Dynamo Dresden empfängt den niedergeschlagenen SV Werder Bremen (alle Spiele 13.30 Uhr, Sky).