07. Mai 2021 / 20:23 Uhr

2. Liga kompakt: Holstein Kiel zieht HSV weiter davon - Darmstadt dreht Partie gegen Hannover

2. Liga kompakt: Holstein Kiel zieht HSV weiter davon - Darmstadt dreht Partie gegen Hannover

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gewinner des Freitagabends in der 2. Bundesliga: Holstein Kiel (links) und der SV Darmstadt 98.
Gewinner des Freitagabends in der 2. Bundesliga: Holstein Kiel (links) und der SV Darmstadt 98. © Imago / Holsteinoffice / dpa (Montage)
Anzeige

Holstein Kiel hat den Relegationsplatz in der 2. Liga weiter gefestigt und schielt nach dem deutlichen Heimsieg gegen den FC St. Pauli nun auf die Aufstiegsplätze. Hannover 96 gab im Heimspiel gegen Darmstadt eine Führung aus der Hand.

Anzeige

Holstein Kiel - FC St. Pauli 4:0 (2:0)

Holstein Kiel bleibt nach der Corona-Quarantäne weiterhin ungeschlagen in der 2. Bundesliga. Mit einem deutlichen 4:0 (2:0)-Sieg im Heimspiel gegen den FC St. Pauli zementierte der Nordklub seine Aufstiegs-Ambitionen. Knapp eine Woche nach der bitteren 0:5-Niederlage gegen Borussia Dortmund im DFB-Pokalhalbfinale ließen die "Störche" den Hamburgern keine Chance. Ahmet Arslan (21. Minute), Fin Bartels per Doppelpack (24., 49.) und Janni Serra (67.) sorgten für den klaren Sieg der Kieler, die deutlich effektiver als St. Pauli waren. Der Kiezklub hatte zwar mehr Ballbesitz und Ballaktionen, doch Kiel mit der besten Defensive der 2. Liga spielte wie ein Bundesligist.

Anzeige

Apropos Bundesliga: Die rückt für Kiel nach dem Sieg immer näher. Als Tabellendritter auf dem Aufstiegs-Relegationsplatz mit einem ausstehenden Nachholspiel (Montag, 18 Uhr, gegen Hannover 96) hat Holstein um Trainer Ole Werner nun vier Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger Hamburger SV, der allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto hat. Auch der direkte Aufstieg ist für Kiel noch greifbar. Die "Störche" liegen nur noch einen Zähler hinter dem Zweiten, der SpVgg Greuther Fürth (ebenfalls ein Spiel mehr absolviert). St. Pauli hat durch die Niederlage am 32. Spieltag keine Chancen mehr auf den Aufstieg.

Hannover 96 - SV Darmstadt 98 1:2 (0:0)

Hannover 96 steckt weiter tief in der Krise: Die Niedersachsen um Trainer Kenan Kocak, der den Verein zum Saisonende verlässt, haben im Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 eine 1:0-Führung hergegeben und hängen damit weiter im unteren Tabellendrittel fest. Den Führungstreffer von Marvin Ducksch (50.) konterten Marvin Mehlem (55.) und Mathias Honsak (68.) mit ihren Toren zum 2:1-Endstand aus Sicht der hessischen Gäste. Während Hannover nach einer erneut schwachen Leistung und der fünften Niederlage im sechsten Spiel Tabellen-13. bleibt, springt Darmstadt als eine der besten Rückrunden-Mannschaften in die zweite Tabellenhälfte - auf Rang neun.