24. September 2020 / 18:06 Uhr

2. Spiel – 2. Sieg: HSG Nord auf dem Weg zurück in die Oberliga

2. Spiel – 2. Sieg: HSG Nord auf dem Weg zurück in die Oberliga

Henri Klein und Matthias Preß
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Stine Scherf von der HSG Nord Edemissen fliegt in den Kreis und wirft. Gegen die JSG Münden/Volkmarshausen traf sie zweimal und ist mit ihrem Team auf dem Weg in die Oberliga.
Stine Scherf von der HSG Nord Edemissen fliegt in den Kreis und wirft. Gegen die JSG Münden/Volkmarshausen traf sie zweimal und ist mit ihrem Team auf dem Weg in die Oberliga. © Foto: Ralf Büchler
Anzeige

Für die Handball-A-Junorinnen der HSG Nord sieht es gut aus. Sie sind nach dem zweiten Sieg in der Relegation auf dem Weg zurück in die Oberliga. Die B-Juniorinnen der SG Zweidorf/Bortfeld dagegen hat nach der zweiten Niederlage im dritten Spiel schlechte Karten. 

Anzeige

Die A-Juniorinnen der HSG Nord haben auch das zweite Spiel in der Relegation zur Oberliga gewonnen. Die B-Juniorinnen der SG Zweidorf/Bortfeld dagegen verloren in ihrem zweiten Relegationsspiel zur Oberliga deutlich.

A-Juniorinnen

HSG Nord Edemissen – JSG Münden/Volkmarshausen 35:27 (14:10). Trotz des Sieges sieht HSG-Coach Edgar Rot den Auftritt seines Teams kritisch. „Wir haben über weite Strecken eine miserable Abwehrleistung abgeliefert,“ sagte er. So tat sich sein Team lange schwer und konnte sich erst in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit das erste Mal absetzen. Verlass war dabei erneut auf den Angriff – warf die HSG doch 35 Tore. „Wir nutzten das schwache Rückzugsverhalten der JSG, dank Kim und Kae Majometano, Johanna Zierk und Sofie Teichmann häufig hervorragend aus“, lobte Rot. Dass es trotz der Höhe des Ergebnisses kein einfaches Spiel war, machte Rot an der aggressiven und griffigen Abwehr der Gäste fest. „Sie erhielten im Laufe des Spiels drei Rote Karten“, sagte der HSG-Coach. Er ist optimistisch: „Patzt am kommenden Samstag die SG Zweidorf/Bortfeld gegen die JSG Weserbergland, haben wir uns für die für die Vorrunde zur Oberliga qualifiziert.“

HSG: Bajohr (1), Selzam (4), Kae Majometano (4), Härtel (3), Kim Majometano (5/1), Hammer (3/1), Siedentop (1/1), Scherf (2), Lampe (1), Zierk (5), Teichmann (6/1).

B-Juniorinnen

HSG Verden-Aller – SG Zweidorf/Bortfeld 28:17 (13:10). Etwas mehr als 20 Minuten hielt die SG gut mit der starken HSG aus Verden mit. Doch dann wurde es deutlich. SG-Trainerin Astrid Rutsch machte dies an der fehlenden Kondition und Kraft fest: „Verden war einfach stärker und besser eingespielt.“ Außerdem sei ihre Mannschaft ein ums andere Mal an der starken HSG-Torhüterin gescheitert. „Die hatte dann eine gute Phase und hielt einige unserer Tempogegenstöße.“

SG: Karger (1), Meurer (2), Meißner (1), Mudrow (8/1), Thieleke (1), Eichhorn (4).

Von Henri Klein