12. Juli 2019 / 08:51 Uhr

22. RaiBa-Cup: TSV Bargteheide ungeschlagen ins Finale, VfL Tremsbüttel erlebt Debakel

22. RaiBa-Cup: TSV Bargteheide ungeschlagen ins Finale, VfL Tremsbüttel erlebt Debakel

Clemens Behr
Lübecker Nachrichten
Elmenhorsts Doppeltorschütze Alexander Agne
Traf gegen den TSV Bargteheide dreifach: Elmenhorsts Alexander Agne. © Clemens Behr
Anzeige

Gegen den SC Elmenhorst gab es für die Weinroten zum Abschluss der Gruppenphase ein 3:3. Am Samstag wartet der Bargfelder SV im Finale. 

Anzeige
Anzeige

TSV Bargteheide - SC Elmenhorst (3:3)

Dass der TSV Bargteheide dem Gastgeber Bargfelder SV beim 22. RaiBa-Cup ins Finale folgen würde, stand schon vor dem letzten Spieltag fest. Zum Abschluss der Gruppenphase holte das Team von Neu-TSV-Coach Kevin Bothstede noch ein 3:3 gegen den SC Elmenhorst.

"Die erste Halbzeit war okay darauf können wir aufbauen. Danach mussten wir viel durchwechseln und haben den Zugriff verloren. Das 3:3 ist ein gerechtes Ergebnis", zeigte sich SCE-Trainer Marius Kuhlke nur teilweise zufrieden. Alexander Agne hatte mit zwei Treffern für die 2:1-Halbzeitführung der Elmenhorster gesorgt. Für die Weinroten verkürzte Florian Henk noch vor dem Seitenwechsel.

Nach der Pause veränderten sich die Kräfteverhältnisse auf dem Platz. "Wir haben trotz guter Anfangsphase den Faden verloren. Elmenhorst hat es clever gemacht, taktisch sowie im Stellungsspiel und hat uns somit das Leben schwer gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir uns darauf besser einstellen können und sind verdient zum Ausgleich gekommen", fasste Bothstede das Spiel zusammen. Im zweiten Durchgang trafen zunächst Louis Hinze zum Ausgleich. SCE-Torjäger Agne brachte seine Mannschaft erneut mit 3:2 in Führung, ehe Henk mit seinem zweiten Treffer zum 3:3-Endstand ausglich.

"Letztlich sind solche Spiele besser als jede Trainingseinheit. Wir haben keine Verletzten, das ist die Hauptsache. Bargteheide steht absolut verdient im Finale. Das ist für mich die beste Mannschaft des Turniers", zog Kuhlke schon vor den letzten Partien am Samstag ein kurzes Fazit.

Mehr zum 22. RaiBa-Cup

FSG Südstormarn - VfL Tremsbüttel (6:2)

Im zweiten Spiel des Tages kam Verbandsligist VfL Tremsbüttel gegen die eine Klasse tiefer spielende FSG Südstormarn mit 2:6 unter die Räder. Der Kreisligist war nach der kurzfristigen Absage des TuS Hoisdorf eingesprungen. Das Spiel ging somit nicht in die Turnierwertung ein. Der VfL Tremsbüttel trifft am Samstag im Spiel um Platz Drei auf den VfL Oldesloe.

Tore: Patrick Rösler (12.), Dennis Ratzlaff (32.), Robert Nölling (34., 80.), Timo Vollert (47.), Niklas Oelrichs (65.) / Victor Janelt (40.), Blentin Nazeraj (56.)

Die Partien am Samstag (13.07.):

14.00 Uhr: Spiel um Platz Fünf: SG ElBa - SC Elmenhorst
16.00 Uhr: Spiel um Platz Drei: VfL Oldesloe - VfL Tremsbüttel
18.00 Uhr: Finale: Bargfelder SV - TSV Bargteheide

Die wichtigsten Sommer-Transfers der Amateurklubs aus Schleswig-Holstein:

Oberligist Eutin 08 hat mit Torhüter Moritz Mecker (SC Rapid Lübeck) einen neuen Schlussmann gefunden. Zur Galerie
Oberligist Eutin 08 hat mit Torhüter Moritz Mecker (SC Rapid Lübeck) einen neuen Schlussmann gefunden. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt