14. April 2019 / 22:06 Uhr

24:9! Der VfL Wolfsburg darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen

24:9! Der VfL Wolfsburg darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen

Jakob Schröder
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wolfsburg, Gero Gerewitz, SPORT, Handball-Oberliga der Frauen, VfL Wolfsburg - Northeimer HC , 14042019
Starke Vorstellung: Die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg gewannen mit 24:9 gegen den Northeimer HC. © Gero Gerewitz
Anzeige

Die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg haben im Kampf um den direkten Klassenerhalt ein Ausrufezeichen gesetzt. Wolfsburg deklassierte den Northeimer HC am Sonntagabend mit 24:9 (13:4) – ein möglicher Showdown am letzten Spieltag ist so weiterhin möglich.

Anzeige
Anzeige

Wolfsburg war von Beginn an die bessere Mannschaft, vor allem die Abwehr war für die Gäste kaum zu überwinden. Eines der Hauptprobleme des Teams bei Niederlagen war häufig fehlende Konstanz gewesen – gegen Northeim ließ der VfL zu keinem Zeitpunkt nach und hielt den HC so bei nur neun Treffern. „Für Northeim ist das eine absolute Demütigung, nur so wenig Tore zu werfen“, so Trainer Oliver Bült. „Meine Mädels haben die Vorgaben perfekt umgesetzt, es war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, lobte der Coach.

Handball-Oberliga der Frauen: VfL Wolfsburg bezwingt den Northeimer HC mit 24:9

Handball-Oberliga der Frauen: VfL Wolfsburg bezwingt den Northeimer HC mit 24:9. Zur Galerie
Handball-Oberliga der Frauen: VfL Wolfsburg bezwingt den Northeimer HC mit 24:9. ©
Anzeige

Da die HSG Plesse-Hardenberg beim MTV Rohrsen mit 24:26 verlor und auch Altencelle und Northeim noch nicht gerettet sind, hat Wolfsburg weiter die Chance auf den direkten Verbleib in der Oberliga. Gewinnt der VfL sein kommendes Spiel beim bereits sicher abgestiegenen MTV Geismar, würde eine gleichzeitige Niederlage von Plesse-Hardenberg gegen den Tabellenvierten aus Heidmark ein Entscheidungsspiel am letzten Spieltag der Saison bedeuten.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Mit einem Sieg im direkten Duell gegen die HSG könnte der VfL dann in letzter Sekunde doch noch die direkte Rettung schaffen.

VfL: Ruppelt, Tornow, Bausewein – Drotleff, Neumann, Kohn (6), Lindner (5), Heyne (1), Fanslau (4), Behne-Wiswe (4), Steinke, Kohnert (3), Tauker (1).

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt