12. Juli 2016 / 20:39 Uhr

2850 Zuschauer sehen HSV-Sieg in Schackendorf - der aber im Rahmen bleibt

2850 Zuschauer sehen HSV-Sieg in Schackendorf - der aber im Rahmen bleibt

Sönke Gorgos
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Luca Waldschmidt überwindet die Schackendorfer Defensive auf dem Weg zum 4:0.
Luca Waldschmidt überwindet die Schackendorfer Defensive auf dem Weg zum 4:0. © Petra Dreu
Anzeige

Der SVS schlug sich gegen den Bundesligisten mehr als achtbar.

Anzeige
Anzeige

Der Hamburger SV hat sein Testspiel gegen den Verbandsligisten SV Schackendorf mit 8:0 (2:0) gewonnen. Der SVS von Trainer Michael Gerken vermied aber eine zweistellige Niederlage und verteidigte vor allem in der ersten Halbzeit überaus entschlossen.

21 Minuten dauerte es immerhin, bis der HSV seine Feldüberlegenheit (rund 80 Prozent Ballbesitz) in ein Tor ummünzen konnte. Nach Flanke von Außenverteidiger Sakai stand Nabil Bahoui richtig und erzielte das 1:0. Das Spiel hatte vor rund 2000 Zuschauern über weite Strecken aber Sommerfußball-Charakter – auch wenn zwischenzeitlich sogar Regen fiel. Schackendorf-Coach Michael Gerken hatte seine Truppe gut eingestellt, auch wenn der HSV immer wieder gefährlich wurde. Der junge Lübecker Finn Porath und Michael Gregoritsch trafen aber nur die Latte. Pierre-Michel Lasogga (39.) erhöhte auf 2:0. Damit konnte auch Schackendorf sehr zufrieden sein.

Nach der Pause wurde es dann deutlicher: Vorbereitungs-Dauerknipser Sven Schipplock (50.) stellte mit seinem Treffer auf 3:0, Luca Waldschmidt (55.) war mit dem 4:0 zur Stelle. Schipplock (73., 75.) schoss mit seinen Vorbereitungs-Toren zehn und elf das 6:0 heraus. Jetzt wurde es der von vielen erwartete, sehr deutliche Sieg der Hamburger. Wieder war es Neuzugang Waldschmidt, der zum 7:0 traf. Der frühere Frankfurter machte einen guten Eindruck. Den hinterließ auch Nabil Bahoui, der nach dem ersten Tor auch den letzten Treffer markierte. Mit einem tollen Freistoß-Kracher schoss er das 8:0. Der Endstand, der auch den SVS zufrieden stellen dürfte - auch wenn ein Tor, immerhin das erklärte Ziel, nicht fallen sollte.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN