22. März 2017 / 08:22 Uhr

3:0 – Lissa siegt glanzlos beim Schlusslicht

3:0 – Lissa siegt glanzlos beim Schlusslicht

LVZ
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Symbolbild © Christian Modla
Anzeige

Frauenfußball-Landesklasse: Doppelpack von Lenhardt

Anzeige

Schönau/Lissa. Die Damen des SV Lissa haben in der Frauenfußball-Landesklasse einen glanzlosen 3:0 (2:0)-Erfolg beim BSV Schönau gefeiert. Während des gesamten Spiels waren die Gäste zwar schneller, technisch besser und grundsätzlich überlegen, passten sich dem Niveau des Schlusslichts aber gnadenlos an. Schönaus Damen waren so in vielen Situationen überfordert, standen den einfallslosen Lissaerinnen aber permanent im Weg und machten die Partie über weite Strecken unansehnlich.

Anzeige

Dass sich bei der Schießbude der Liga dennoch zwangsläufig Chancen ergeben, war wohl allen klar und so fielen letztlich auch Tore. Die Führung erzielte Ramona Lenhardt nach einer Ecke von Marina Drobisch. Sie köpfte dabei ins leere Tor, das die Keeperin zuvor verlassen hatte, um unter dem Ball hindurch zu tauchen. Das 2:0 markierte Lisa-Marie Wachs, die gedankenschnell reagierte und die Kugel nach einem Fehler in der Schönauer Hintermannschaft an der herauslaufenden Torfrau vorbei schob.

Die engagierteste Lissaerin, Janina Brauns, nagelte noch einen Ball an die Latte. Aber insgesamt fehlten Geradlinigkeit, Genauigkeit und offensichtlich auch Mut und Selbstvertrauen. Denn anstatt mal abzuziehen oder auf freier Strecke das Eins-gegen-Eins zu suchen, wurde abgespielt und das zudem sehr ungenau. Auch nach dem Wechsel wurde es nicht besser. Dabei passte das eklige Nieselwetter perfekt zum Spiel. Völlig überhastete und unüberlegte Aktionen führten zu Ballverlusten, mit denen die Gastgeberinnen aber zu keiner Zeit etwas anfangen konnten.

Beim 3:0 dann ein spielerischer Lichtblick, Lisa-Marie Wachs setzte sich auf rechts durch und spielte den Ball hinter die mitgelaufene Abwehrreihe, ein leichtes Spiel für gleich drei mitgelaufene Lissaerinnen. Die glücklose Kristin Lattauschke verpasste die Kugel zunächst, dafür traf Ramona Lenhardt optimal und verwandelte unhaltbar. Wenig später nahm die Torschützin den Ball nach einer Ecke volley mit vollem Risiko, wie schon mehrfach zuvor reagierte die Schönauer Torfrau glänzend und wehrte den Ball ab.

Für Lissa zählen die drei Punkte und die Erkenntnis, in diesem Jahr noch kein Gegentor gefangen zu haben. Spielerisch muss unbedingt nachgelegt werden. Dazu ist jetzt im Training Zeit, denn am kommenden Wochenende hat der SVL spielfrei, ehe es am 2. April gegen den LFC Leipzig geht. T.G.

SV Lissa:Hundt, Barthel, Krappidel (50. Radak), Feig, Drobisch, Brauns, Hirsch, Lenhardt, Bretschneider, Lattauschke (60. Lehmann).