13. Oktober 2021 / 21:19 Uhr

3:1 gegen TeBe Berlin: ZFC Meuselwitz feiert dritten Saisonsieg

3:1 gegen TeBe Berlin: ZFC Meuselwitz feiert dritten Saisonsieg

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Freude beim ZFC Meuselwitz: Die Partie gegen Tennis Borussia Berlin geht mit 3:1 an die Ostthüringer.
Freude beim ZFC Meuselwitz: Die Partie gegen Tennis Borussia Berlin geht mit 3:1 an die Ostthüringer. © Mario Jahn
Anzeige

Wichtiger Heimsieg für den ZFC! Vor 340 Zuschauern kommen die Meuselwitzer nach einem Rückstand zurück ins Spiel und holen drei wichtige Punkte.

Meuselwitz. Der ZFC Meuselwitz kann noch gewinnen! Die Ostthüringer feierten Mittwochabend im Regionalliga-Nachholspiel gegen Tennis Borussia Berlin daheim einen 3:1 (1:1)-Erfolg – und damit den ersehnten und überfälligen dritten Saisonsieg. Das Team von Interimstrainer Daniel Rupf verdiente sich den sehr wichtigen Dreier mit einer spielerisch wie kämpferisch starken Leistung. Damit machten die Zipsendorfer im Abstiegskampf zwei Plätze gut.

Anzeige

In einer munteren und beiderseits offensiv geführten ersten Halbzeit erspielte sich der ZFC ein Chancenplus. Trotzdem gingen die Berliner in Führung, weil die Meuselwitzer Abwehr wieder einmal patzte. Diesmal vertändelte Ben-Luca Moritz den Ball, Rico Gladrow niutzte das zum 0:1 (21.).

Mehr zum Fußball

Doch die Gastgeber zeigten sich unbeeindruckt entfachten weiter Druck. Einen daraus resultierenden Freistoß hämmerte Sebastian Albert aus 28 Meter zum Ausgleich ins Dreiangel (24.). Sekunden vor dem Pausenpfiff hatte der sehr agile Luca Bürger nach schönem Angriff freigespielt das 2:1 auf dem Fuß, scheiterte aber am Gästekeeper Karl Albers. Kurz nach Wiederanpfiff ging der ZFC aber doch in Führung, als Florian Hansch eine Flanke von links ins Tor lenkte. (50.). Felix Müller erhöhte wenig später nach Eckball per Kopf auf 3:1 (56.). Die Platzherren verlegten sich danach mehr auf Konter. Die Druckphase der Gäste in der Schlussviertelstunde überstand der ZFC mit viel Einsatz unbeschadet.

ZFC Meuselwitz: Fietz – Albert, Müller, Moritz, Raithel – Becker (57. Förster) – Kadric, Eckardt (80. Zintsch), Stenzel (68. Dartsch), Bürger (80. Jahn) – Hansch (80. Trübenbach). Tore: 0:1 Gladrow (21.), 1:1 Albert (24.), 2:1 Hansch (50.), 3:1 Müller (56.). Zuschauer: 340.