22. Mai 2019 / 21:04 Uhr

3:1! VfL Wolfsburg II verschafft sich gute Ausgangsposition fürs Rückspiel

3:1! VfL Wolfsburg II verschafft sich gute Ausgangsposition fürs Rückspiel

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Der VfL Wolfsburg II jubelt gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern - vor den Augen von Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic und FCB-Präsident Uli Hoeneß in Wolfsburg.
Der VfL Wolfsburg II jubelt gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern - vor den Augen von Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic und FCB-Präsident Uli Hoeneß in Wolfsburg. © Boris Baschin / imago images / Jan Hübner
Anzeige

Der VfL Wolfsburg II hat sich eine gute Ausgangsposition für das Relegations-Rückspiel am Sonntag verschafft! Mit 3:1 (3:1) setzte sich die Mannschaft von Trainer Rüdiger Ziehl am Mittwochabend vor 4600 Zuschauern im AOK-Stadion gegen den FC Bayern München II durch. Daniel Hanslik hatte mit seinem Doppelpack maßgeblichen Anteil am Erfolg.

Anzeige
Anzeige

Und der VfL legte vor den Augen von unter anderem Uli Hoeneß, Hasan Salihamidzic, Jörg Schmadtke und Dieter Hecking in einem temporeichen Spiel los wie die Feuerwehr. Bereits nach sechs Minuten hatte Blaz Kramer die erste dicke Chance auf dem Fuß, überlegte im Eins gegen Eins jedoch zu lange und scheiterte an Bayern-Keeper Ron-Torben Hoffmann, der den Ball zur Ecke lenkte. Und aus der resultierte die frühe Führung der Gastgeber. Die Münchner bekamen die Kugel hinten nicht raus, der Ball landete bei Michele Rizzi, der aus spitzem Winkel ins lange Eck traf - 1:0. In der Folge zogen sich die Wolfsburger nicht zurück, machten weiter Tempo, störten den Gegner früh und hätten das zweite Tor direkt nachlegen können. Doch erneut scheiterte Kramer frei vor Hoffmann. Und die Bayern? Die wurden vor allem über den pfeilschnellen Alphonso Davies immer mal wieder gefährlich. Der Außenbahner war es auch, der mit einem Schuss aus kurzer Distanz die erste gute Gelegenheit der Münchner hatte - er fand seinen Meister allerdings in VfL-Schlussmann Phillip Menzel.

Umkämpft: Zwischen dem VfL Wolfsburg II und Bayern II ging es ordentlich zur Sache.
Durchgesetzt: Der VfL Wolfsburg II (r.) siegte im Relegations-Hinspiel gegen Bayern II mit 3:1. © Boris Baschin
Anzeige

Danach wirkten die Bayern etwas zielstrebiger, spürten, dass in Wolfsburg etwas möglich ist. Wooyeong Jeong probierte es aus 18 Metern, doch seinen Schlenzer lenkte Menzel stark zur Ecke. Nach 32 Minuten zeigte sich der VfL dann mal wieder, einen Konter über Kramer und Daniel Hanslik lenkte Maxime Awoudja gerade noch zur Ecke. Doch dann passierte es: Eine Rizzi-Ecke verpasste Kramer in der Mitte, aber Hanslik passte auf und nickte zum 2:0 ein - genau in der Drangphase der Gäste. Kurz vor der Pause wurden dann auch die Bayern für ihren Aufwand belohnt. Einen Freistoß von Mert Yilmaz köpfte VfLer Robin Ziegele ins eigene Tor. Doch die Hausherren ließen sich nicht schocken und nutzten in der Nachspielzeit einen katastrophalen Fehlpass von Awoudja eiskalt. Hansliks Schuss aus 20 Metern bedeutete das 3:1.

Relegations-Hinspiel: VfL Wolfsburg II gegen FC Bayern München II

Relegations-Hinspiel: VfL Wolfsburg II gegen FC Bayern München II Zur Galerie
Relegations-Hinspiel: VfL Wolfsburg II gegen FC Bayern München II © Boris Baschin

Nach dem Seitenwechsel spielten nur noch die Münchner, ohne dabei aber wirklich gefährlich zu werden. Zu diszipliniert agierten die Wolfsburger, auch wenn die Bälle zwischendurch zu schnell hergegeben wurden. Torchancen erspielten sich beide Mannschaften in der zweiten Hälfte lange nicht - bis zur 80. Minute, als es Kwasi Okyere Wriedt noch mal aus spitzem Winkel versuchte, doch seinen Schutz blockte Ziegele zur Ecke. Mit Mann und Maus verteidigte der VfL II den Vorsprung und geht jetzt mit einer guten Ausgangslage ins Rückspiel.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

VfL II: Menzel - Saglam, Klamt, Ziegele, Franke - Rizzi (69. Condé) - Justvan (78. Möker), Neuwirt - May - Hanslik (87. Stutter), Kramer.
Bayern II: Hoffmann - Yilmaz, Mai, Awoudja, Köhn - Shabani, Feldhahn - Zirkzee (64. Rochelt) - Jeong, Wriedt, Davies.
Schiedsrichter: Thorben Siewer (Olpe).
Zuschauer: 4600.
Tore: 1:0 (6.) Rizzi, 2:0 (33.) Hanslik, 2:1 (44.) Ziegele (Eigentor), 3:1 (45.+4) Hanslik.

Mehr zum VfL Wolfsburg II

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt